Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 
Toffen Oktober 2020 Auktion
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Foto Galerie:
110 Jahre Alpenfahrt - Laurin & Klement dominierte Anfang des 20. Jahrhunderts die anspruchsvollste Rallye der damaligen Zeit

mit 5 Bildern
5 / 5 Bilder sehen Sie grösser, aber...
Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30).
Probieren Sie es aus!
Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf aktuelle Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 48'000+ Einträgen
Weitere Premium-Vorteile sind hier zusammengefasst.

 

Tipp: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/5): Otto Hieronimus absolvierte die 2.364 Kilometer lange Alpenfahrt 1912 ohne Strafpunkte. Auf der Strecke machten ihm andere böhmische Marken Konkurrenz – etwa Praga aus Prag und R.A.F. aus Reichenberg, die im gleichen Jahr von Laurin & Klement übernommen wurde. (© Škoda Auto Deutschland, 1912)Bild (1/5): Otto Hieronimus absolvierte die 2.364 Kilometer lange Alpenfahrt 1912 ohne Strafpunkte. Auf der Strecke machten ihm andere böhmische Marken Konkurrenz – etwa Praga aus Prag und R.A.F. aus Reichenberg, die im gleichen Jahr von Laurin & Klement übernommen wurde. (© Škoda Auto Deutschland, 1912)
Bild (2/5): Graf Alexander Kolowrat-Krakowsky mit seinem Fahrzeug aus dem Jahre 1913: Der kleine Propeller oben auf dem Kühler erinnerte an sein weiteres Hobby – die Luftfahrt. (© Škoda Auto Deutschland, 1913)Bild (2/5): Graf Alexander Kolowrat-Krakowsky mit seinem Fahrzeug aus dem Jahre 1913: Der kleine Propeller oben auf dem Kühler erinnerte an sein weiteres Hobby – die Luftfahrt. (© Škoda Auto Deutschland, 1913)
Bild (3/5): Erste Auflage der Österreichischen Alpenfahrt (26. bis 29. Juni 1910): Graf Alexander Kolowrat-Krakowsky, Otto Hieronimus und Graf Paul Drašković konnten für Laurin & Klement den begehrten Teampreis gewinnen. (© Škoda Auto Deutschland, 1910)Bild (3/5): Erste Auflage der Österreichischen Alpenfahrt (26. bis 29. Juni 1910): Graf Alexander Kolowrat-Krakowsky, Otto Hieronimus und Graf Paul Drašković konnten für Laurin & Klement den begehrten Teampreis gewinnen. (© Škoda Auto Deutschland, 1910)
Bild (4/5): Aus dem Bestand des Škoda Museums in Mladá Boleslav: Der große Alpen-Wanderpreis, den Graf Alexander Kolowrat-Krakowsky für das strafpunktfreie Absolvieren der Alpenfahrten 1912, 1913 und 1914 erhalten hat. (© Škoda Auto Deutschland, 1912)Bild (4/5): Aus dem Bestand des Škoda Museums in Mladá Boleslav: Der große Alpen-Wanderpreis, den Graf Alexander Kolowrat-Krakowsky für das strafpunktfreie Absolvieren der Alpenfahrten 1912, 1913 und 1914 erhalten hat. (© Škoda Auto Deutschland, 1912)
Bild (5/5): Die 1914er-Auflage der Alpenfahrt führte in acht Tagesetappen über eine Gesamtdistanz von 2.932 Kilometern. (© Škoda Auto Deutschland, 1914)Bild (5/5): Die 1914er-Auflage der Alpenfahrt führte in acht Tagesetappen über eine Gesamtdistanz von 2.932 Kilometern. (© Škoda Auto Deutschland, 1914)
 
ZG Marktpreise Eigenwerbung