Angebot eines Partners
34

Fotogalerie «Ferraris 120-Grad-V6 – Winkeladvokaten des Rennsports»

Bereits vor 60 Jahren trieb ein V6 mit 120 Grad Zylinderwinkel einen Ferrari in der Formel 1 an. Vor 40 Jahren wuchsen Ferraris zweitem 120-V6 erstmals zwei Turbolader. Und auch wenn der Dritte im neuen 296 GTB heute doppelt so viel Hubraum hat, so lebt die Tradition der unkonventionellen Rennmotoren aus Maranello doch in ihm weiter. Dieser Artikel erklärt die Entwicklung der einzelnen Motoren und zeigt sie auf historischen Bilder und Zeichnungen.

1 / 34 Bilder sehen Sie grösser, aber...

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?

Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder nur mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30 pro Monat).

Probieren Sie es aus!

Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf alle aktuellen Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 60'000+ Einträgen
PRO Vorteil: Möglichkeit, Online-Werbung abzuschalten
PRO Vorteil: Artikel als PDF drucken
PRO Vorteil: Fahrzeug-Bewertungsverläufe pro Zustand sehen
PRO Vorteil: Original-JPG von allen Bildern aufrufbar sowie Original-Auflösung aller Faksimiles als PDF
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.

Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:

Wollen Sie folgende Fotos auch grösser anschauen?

Aldo Celli (1951) – Schnittzeichnung des 120-Grad-V6 mit 750 ccm (© Ludvigsen Partners, 1951)
Ferrari Dino 156 F2 (1957) – Die Kurbelwelle des 65-Grad-V6 (© Ludvigsen Partners, 1957)
Ferrari 156 (1961) – Motor Tipo 178 mit 120 Grad Zylinderwinkel (© Ludvigsen Partners, 1961)
Ferrari 156 (1961) – Schnittzeichnung des Tipo 178 (© Ludvigsen Partners, 1961)
Ferrari 156 (1961) – Stirnseite des Motors mit Doppelzündung und Ölfilter (© Ludvigsen Partners, 1961)
Ferrari 156 (1961) – Rohrrahmen und Chassis (© Ludvigsen Partners, 1961)
Ferrari 156 (1961) – Schnittzeichnung (© Ludvigsen Partners, 1961)
Ferrari 156 (1961) – Start zum Grossen Preis von Frankreich in Reims (© Ludvigsen Partners, 1961)
Ferrari 156 Aero (1963) – Einspritzpumpe zwischen Ansaugtrichtern (© Ludvigsen Partners, 1963)
Ferrari 156 Aero (1963) – Beim Grossen Preis von Monaco 1964 (© Ludvigsen Partners, 1963)
Ferrari 126 C (1980) – Gilles Villeneuve beim Training in Imola (© Ludvigsen Partners, 1980)
Ferrari 126 CK (1981) – Motor Tipo 021 mit Magnesium-Hilfsrahmen (© Ludvigsen Partners, 1981)
Ferrari 126 CK (1981) – Kraftabgebende Seite des Typ-021-Motors (© Ludvigsen Partners, 1981)
Ferrari 126 CK (1981) – Abgasanlage und Wastegate (© Ludvigsen Partners, 1981)
Ferrari 126 CK (1981) – Farbige Schnittzeichnung (© Ludvigsen Partners, 1981)
Ferrari 126 CK (1981) – Gilles Villeneuve in der Boxengasse (© Ludvigsen Partners, 1981)
Ferrari 126 C2 (1982) – Bodeneffekt-Auto mit kleinen Flügeln (© Ludvigsen Partners, 1982)
Ferrari 126 C2 (1982) – Das Auto von Patrick Tambay (© Ludvigsen Partners, 1982)
Ferrari 126 C2 (1982) – Cockpit mit Ladedruck-Anzeige (links) (© Ludvigsen Partners, 1982)
Ferrari 126 C2 (1982) – Weiterentwickelter Typ-021-Motor (© Ludvigsen Partners, 1982)
Ferrari 126 C3 (1983) – Schnittzeichnung (© Ludvigsen Partners, 1983)
Ferrari 126 C4 (1984) – Farbige Schnittzeichnung (© Ludvigsen Partners, 1984)
Ferrari 126 C4 (1984) – Aufbau der Antriebseinheit (© Ludvigsen Partners, 1984)
Ferrari 126 C4 (1984) – Vorderseite des Motors (© Ludvigsen Partners, 1984)
Ferrari 126 C4 (1984) – Kühler im linken Seitenkasten (© Ludvigsen Partners, 1984)
Ferrari 156:85 (1985) – Schnittzeichnung der Motoren (© Ludvigsen Partners, 1985)
Ferrari 156:85 (1985) – Weit unten montierter Turbolader (© Ludvigsen Partners, 1985)
Renault RS10 (1979) - Jean-Pierre Jabouille vor Gilles Villeneuve beim GP Frankreich in Dijon (© Renault, 1979)
McLaren TAG-Porsche MP4-2 (1984) - an der F1-Legenden-Parade anlässlich des GP Österreich 2015 (© Daniel Reinhard, 2015)
Ferrari 156 turbo - an Shannons Historic Demonstration 2012 anlässlich des GP Australien (© Daniel Reinhard, 2012)
Ferrari 296 GTB (2021) - wirkt schon im Stand schnell (© Ferrari / Werk, 2021)
Ferrari 296 GTB (2021) - V6-Motor von der Seite gesehen (© Ferrari / Werk, 2021)
Ferrari 296 GTB (2021) - V6-Motor von oben gesehen (© Ferrari / Werk, 2021)
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!