Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Zwischengas Premium Light SKY: Jetzt Premium Light kaufen
 
82
Galerie der besten Bilder
69
Galerie NK HTGT - Hockenheim Historic 2011
46
Galerie FIA Lurani Formel Junior - Hockenheim Historic 2011
37
Galerie Race History on Track - Renngeschichte - Hockenheim Historic 2011
40
Galerie Youngtimer Touring Car Challenge - Hockenheim Historic 2011
41
Galerie Kampf der Zwerge - Hockenheim Historic 2011
23
Galerie Super Sports Cup - Hockenheim Historic 2011
Erläuterungen zu dieser Galerie
Die “Zwerge” waren fast die Grössten! Auf jeden Fall war das Fahrzeugfeld der “Kleinen” das Grösste am diesjährigen Hockenheim Historic - in Memorial of Jim Clark. Über 60 Mini, Fiat Abarth, Steyr-Puch, NSU TT stürzten sich in den beiden Gleichmässigkeitsprüfungen auf die Strecke, ergänzt unter anderem durch Austin-Healey Sprite, Triumph Spitfire und den Abarth 850 TC von Leo Aumüller. Und die Kleinen boten beste Unterhaltung, als gelte es nicht der Gleichmässigste, sondern der Schnellste zu sein. Erfahrene Hasen wissen allerdings, dass man am gleichmässigsten ist, wenn man am Limit fährt. Allerdings schaden dabei dann natürlich Überholmanöver und die gelegentlichen Ausrutscher.

► Fotos dieser Galerie anzeigen
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Galerie Kampf der Zwerge - Hockenheim Historic 2011

Informationen zu dieser Foto Galerie

18. April 2011
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bruno von Rotz 
(41)
 
41 Fotogalerie

Die “Zwerge” waren fast die Grössten! Auf jeden Fall war das Fahrzeugfeld der “Kleinen”  das Grösste am diesjährigen Hockenheim Historic - in Memorial of Jim Clark.

Über 60 Mini, Fiat Abarth, Steyr-Puch, NSU TT stürzten sich in den beiden Gleichmässigkeitsprüfungen auf die Strecke, ergänzt unter anderem durch Austin-Healey Sprite, Triumph Spitfire und den Abarth 850 TC von Leo Aumüller.

Und die Kleinen boten beste Unterhaltung, als gelte es nicht der Gleichmässigste, sondern der Schnellste zu sein. Erfahrene Hasen wissen allerdings, dass man am gleichmässigsten ist, wenn man am Limit fährt. Allerdings schaden dabei dann natürlich Überholmanöver und die gelegentlichen Ausrutscher.

 
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • RMSothebysEssen2019