Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Toffen Oktober 2020 Auktion
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Die Daimler aus England sind zwar längstens nicht so bekannt, wie die Erzeugnisse von Daimler-Benz, die allerdings Mercedes-Benz genannt werden. Aber die Briten konnten mit ihren Automobilen durchaus Massstäbe setzen, was Komfort und Leistung anging. Doch wie kam der Name Daimler eigentlich nach England? Dieser Bericht erzählt die Geschichte der britischen Daimler und zeigt viele Modelle auf über 100 historischen Bildern sowie in der damaligen Verkaufsliteratur.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Die Geschichte des britischen Daimler – Qualitätsmobile für die Oberschicht (Fotogalerie)

Foto Galerie

1 / 111 Bilder sehen Sie grösser, aber...
Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30).
Probieren Sie es aus!
Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf aktuelle Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 48'000+ Einträgen
Weitere Premium-Vorteile sind hier zusammengefasst.

 

Tipp: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/1): Daimler Regency Saloon (1954) - stattliche Erscheinung (© Archiv Automobil Revue)Bild (1/1): Daimler Regency Saloon (1954) - stattliche Erscheinung (© Archiv Automobil Revue)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
Daimler (1897) - früher Wagen mit wenig Wetterschutz (© Archiv Automobil Revue)
Daimler von ca. 1900 - noch näher an der Kutsche als am späteren Automobil (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 2 Zylinder (1897) - dieses Gefährt leistete rund 4 PS (© Archiv Automobil Revue)
Daimler (1897) - deutlich höher als breit (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Landaulett (1909) - Der Motor arbeitet als Schiebermotor - das heisst ohne Ventile für den Gaswechsel. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Royal (1926) - Mit Silberkarosse. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler xxx (1928) - Nur ein vorgängiger Benutzer. Verkauf für 155 Pfund. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 10 Liter (1905) - Dieses Exemplar war ein Werkswagen aus Coventry, welcher das berühmte Bergrennen Shelsley 1905 und 1906 vor vier weiteren Daimler 10 Litre gewann. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler xxx (1904) - Das gezeigte Modell wurde 1904 für den Werksdirektor gebaut. Es nahm am berühmten Bergrennen von Shelsey Walsh 1905 und 1906 teil, wo Daimler die ersten fünf Plätze belegten. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Regency Saloon (1952) - Auffallend lange Motorhaube. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Empress II (1954) - Fotografiert in einer Werkstatt. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler New Drophead Coupé (1956) - Auf dem Autosalon Brüssel. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Drophead Coupé (1952) - Das Coupé gab es auch als Cabriolet mit schliesbarem Verdeck. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Regency Saloon (1951) - Edles Automobil für die edle Kundschaft. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler New Drophead Coupé (1954) - Das elegante Aussehen des Autos fügt sich bestens in das Gesamtbild ein. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Regency Saloon (1951) - Das Auto hat mehr Pferde als im Stall sind. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler xxx (1954) - Als Teilnehmer der 24. Rallye Monte-Carlo. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Regency Saloon (1951) - Gehobenes Auto für gehobene Personen. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Regency Saloon (1951) - Perfekt gemacht für einen Ausflüg ins Grüne. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler xxx (1951) - Durch die Zusammenarbeit mit Hoopers entstanden viele heute sehr gesuchte Fabrikate. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Hoopers Special (1951) - Auffallend ist die perlmuttartige Verzierung des Armaturenbretts. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 3 Litre Regency (1954) - Ausgestellt am Genfer Autosalon. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler xxx (1954) - Nostalgie pur - damals, als die Autosalons noch nicht voll mit Hightech waren. (© Archiv Automobil Revue)
Daimer 3 Litre Regency Saloon (1954) - Fotografiert am Genfer Autosalon. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Conquest Roadster (1954) - Für einen Zweisitzer, der viele luxuriösen Attribute missen liess, war er sehr teuer. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Hoopers Special (1951) - Eine heute sehr gesuchte Spezialversion. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler xxx (1953) - Eine von vielen Marken auf dem Genfer Automobilsalon. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Hoopers Special Edition (1951) - Blick in das sehr geräumige Interieur. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Hooper (1947) - Auf einem Werksbild. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 3 Litre (1951) - auf der Earls Court Motorshow (© Archiv Automobil Revue)
Daimler xxx (1953) - Man vergleiche den Grössenunterschied zwischen Mensch und Maschine... (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Conquest Roadster (1954) - Untypisch spartanische Ausstattung für Daimler-Verhältnisse. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Convertible Coupé (1953) - Auch Sonnenanbeter kamen auf ihre Kosten. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Regency MK II (1954) - Auf einem historischen Werksbild. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Conquest Convertible Coupé (1953) - Das Coupeé war auch als Cabrio erhältlich. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler New Drophead Coupé (1956) - Das New Drophead Coupé löste das bisherige Modell - "Drophead Coupé" genannt - ab. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Regency Saloon (1951) - Für die ganze Familie geeignet (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 4.5 Litre Limousine (1956) - Von Gordon Wilkins. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Regency Saloon (1955) - Das Design ist typisch britisch und erinnert an Bentley. Kein Wunder, wurde er mit diesem verglichen. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Conquest Century Saloon (1953) - Positioniert in der oberen Mittelklasse. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler DK 400 4.5 Litre (1955) - Spezialkarosserie von Hooper für Norah Docker - gezeigt auf der London Motor Show 1955 (© Archiv Automobil Revue)
Daimler DK 400 4,5 Litre "Docker" (1955) - vom Karosseriebauer Hooper (© Archiv Automobil Revue)
Daimler DK 400 4,5 Litre (1955) - Eines von lediglich fünf bei Hooper gebauten "Docker" Show Cars. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler DK 400 4,5 Litre (1955) - Das Interieur der Docker Showcars für den erlesenen Geschmack - gesehen auf der Earls Court Motorshow 1955 (© Archiv Automobil Revue)
Daimler DK 400 4,5 Litre Hooper "Docker" (1955) - hier blieben keine Wünsche offen - gesehen auf der Earl Court Motor Show 1955 (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Conquest Century (1956) - Ab 1956 war der Conquest Century die einzige Limousine in der Conquest-Reihe. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler One o four Saloon (1955) - Luxuriöser und geräumiger Wagen für die ganze Familie. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler xxx (1955) - Gesehen an einem Automobilsalon. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler One o four Saloon (1956) - Luxus für die gesamte Familie. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Dk 400 (1958) - mit acht Sitzplätzen (© Archiv Automobil Revue)
Die Produktionslinie in Coventry im Sommer 1958 - man sieht die Fahrgestelle des Daimler Majestic 3,8 Litre (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Majestic (1958) - Auf dem Fliessband in Coventry, wo gerade die Scheibenbremsen von Dunlop verbaut werden. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Majestic Major (1959) - sesehen auf dem Earls Court Motorshow von 1959 (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Sport Special 2.5 Litre (1950) - (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Hooper (1947) - Die Partnerschaft zwischen Daimler und Hooper hatte lange Bestand. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 36 HP Straight Eight Landaulette (1946) - Ein Fahrzeug der Flotte, die basierend auf dem Auftrag der Regierung Südafrikas für die königliche Familie während der bevorstehenden Tournee durch Südafrika zur Verfügung gestellt wurde. Zwei der Wagen werden mit Klappköpfen ausgestattet (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 36 HP Straight Eight (1947) - Schrägstehende, oben liegende Ventilkegel werden durch Kipphebel mit T-Profil und rohrförmigen Schubstangen mit eingepressten Enden betätigt. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 36 HP Straight Eight Landaulette (1946) - Ein Fahrzeug der Flotte, die basierend auf dem Auftrag der Regierung Südafrikas für die königliche Familie während der bevorstehenden Tournee durch Südafrika zur Verfügung gestellt wurde. Beachten Sie die imposanten Linien des modernisierten Kühlergrills. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 36 HP Straight Eight Landaulette (1946) - Ein Fahrzeug der Flotte, die basierend auf dem Auftrag der Regierung Südafrikas für die königliche Familie während der bevorstehenden Tournee durch Südafrika zur Verfügung gestellt wurde. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Sport Special 2.5 Litre (1950) - Herr und Frau Schweizer mussten sich umgewöhnen, als sie einen Daimler mit Rechtslenkung fuhren. (© Archiv Automobil Revue)
Es ist wichtig, dass die Teilkreise bohrungsgenau sind und mit einer Genauigkeit von fünf Zehntausendstel Zoll arbeiten, wobei die geringste Exzentrizität eliminiert wird. (1946) (© Archiv Automobil Revue)
Zur Vermeidung von Kolbenschlägen und zur Kontrolle des Ölverbrauchs werden die Kolbenoberflächen entlastet. (1946) (© Archiv Automobil Revue)
Ein Teil der Fabrik wird später durch einen Blitzangriff der Luftwaffe zerstört werden... (1939) (© Archiv Automobil Revue)
In einem ersten Schritt wird eine Zeichnung mit allen Details in Originalgrösse erstellt. (1939) (© Archiv Automobil Revue)
Diese Fabrik wurde während dem zweiten Weltkrieg für die Luftwaffe benutzt. (1939) (© Archiv Automobil Revue)
Eine ständige Qualitätskontrolle jedes einzelnen Teils beugt Fehlern vor. (1939) (© Archiv Automobil Revue)
Genauigkeit bei der Herstellung von Zahnrädern ist wichtiger als Zeit, und die sorgfältige Überprüfung der Evolventenform auf einen Zehntausendstel Zoll genau ist nur ein Vorgang einer sorgfältigen Inspektion. (1946) (© Archiv Automobil Revue)
dieser Sägewerksbediener arbeitet an einer Fräsmaschine , wobei ein Muster verwendet wird, um die Genauigkeit zu gewährleisten (1939) (© Archiv Automobil Revue)
Die Zeichnung dient als Anhaltspunkt für die weitere Gestaltung. (1939) (© Archiv Automobil Revue)
Modellbauer stellen Modelle her, aus denen Holzteile geschnitten werden und anschliessend spezielle Teile wie z.B. Alpax-Säulen gegossen werden können (1939) (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1946) - Der Bau der Autos bei Hoopers. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1946) - In Kürze beginnt der Lackierungsprozess. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1946) - Verarbeitung der Karosserie. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1946) - Bau bei Hoopers. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1946) - Bei Hoopers werden die Automobile gefertigt. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1946) - Hoopers sorgt sich um den Zusammenbau der Automobile und setzt diesen fachmännisch um. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1946) - Das Auto wird von einem Experten sehr genau geprüft. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1946) - In diesem Schritt werden die Sitze bezogen. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1946) - Die Verarbeitung der Federn für die Sitze. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 27 Windover (1946) - Viel Platz für die gehobene Kundschaft. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler xxx (1946) - Ein außergewöhnlich starker, kastenförmig und kreuzförmig verstrebter Rahmen ist ein Hauptmerkmal des Fahrgestells, der absolute Stabilität bei völliger Abwesenheit von Torsionsverformungen bietet. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 2.5 Liter (1949) - Ausgestellt an einem Automobilsalon (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1947) - Ausgestellt an einem Autosalon im Jahre 1947. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1946) - Die Produktionsstätten sind riesig. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1946) - Die Verarbeitung der später optional erhältlichen Sitze. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1947) - Für den anspruchsvollen Kunden eines der luxuriösesten Autos. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 36 HP (1948) - Das Interieur eines der Teilnehmer der royalen Südafrika-Tour. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 36 HP Straight Eight (1946) - Das umverbaute Chassis. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler DB18 (1946) - Das noch unverbaute Chassis. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 36 HP (1948) - Die Flotte von 5 Daimler 36 HP, welche an der royalen Tour durch Südafrika teilnehmen. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1946) - Die Maler nehmen die finalen Arbeiten vor. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Straight Eight (1948) - Auf einem Werksbild. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 27 Windover (1946) - In winterlicher Umgebung. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler  (1954) - Werbung aus dem Jahre 1954 - franz (© Zwischengas Archiv)
Daimler  (1950) - Werbung aus dem Jahre 1950 -  (© Zwischengas Archiv)
Daimler Hooper (1948) - mit Karosserie von Hooper auf der London Motorshow (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 27 HP (1946) - Das Chassis, abgebildet auf einem historischen Werksbild. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 2.5 Liter (1948) - gesehen auf dem Genfer Autosalon 1948 (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Majestic Major (1964) - Auf einem historischen Werksbild. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler Majestic (1963) - konservativ und altbritisch wirkend mit temperamentvollem 4 1/2-Liter-V8-Motor (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 2.5 Litre (1962) - Die Karosserie ist fachmännisch ausgearbeitet und lässt keinen Spielraum für Mängel. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler xxx (1962) - Ausgestellt auf einem Autosalon. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler SP 250 (1962) - hier ohne die aufpreispflichtigen Stossfänger (© Archiv Automobil Revue)
Daimler SP 250 (1964) - gezeigt am Genfer Automobilsalon von 1964, weiterhin mit Kunststoff-Karosserie (© Archiv Automobil Revue)
Daimler V8 (1962) - In Earls Court ausgestellt. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler V8 (1962) - Typisch britische Formgebung. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 2,5 Litre V8 Saloon (1963) - Karosserie vom Jaguar Mk 2, der Motor stammt vom 2,5-Liter-V8-Sportwagen (© Archiv Automobil Revue)
Daimler V8 2.5-Liter (1962) - In Earls Court. (© Archiv Automobil Revue)
Daimler (1889) - Daimler-V-Zyl-Motor, Maybach-Vergaser (© Archiv Automobil Revue)
Daimler 2.5 Litre (1964) - Skizzierung (© Archiv Automobil Revue)
 
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020