Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Am 5. August 2018 fand einmal mehr das monatliche Oldtimer-Treffen namens “Oldtimer Sunday Morning” in den Stierenstallungen von Zug statt. Trotz brütender Hitze fanden sich viele Klassiker aus über acht Jahrzehnten ein. Frühaufsteher mussten dabei noch etwas weniger unter der Hitze leiden als Spätankommer, weshalb sich das Feld denn auch unüblich früh wieder zu leeren begann. Diese Bildergeschichte gibt Eindrücke vom Treffen wieder und zeigte einige besondere Autos.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Bildergeschichte Oldtimer Sunday Morning Zug August 2018 - Klassikervielfalt in der Sommerhitze (Fotogalerie)

Foto Galerie

mit 43 Bildern
Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick zwar etwas grösser betrachten, aber bereits ab der Premium-Light Mitgliedschaft (CHF 26.00 / € 24.00 pro Jahr) würden alle Fotos bildschirmfüllend dargestellt!
Demo-Bild: Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

► Jetzt Premium Mitglied werden
► Mehr über Premium erfahren
Tipp: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/43): Es war so heiss am OSMT Zug, dass sogar die Kühlerfiguren fast zu zerfliessen drohten (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (1/43): Es war so heiss am OSMT Zug, dass sogar die Kühlerfiguren fast zu zerfliessen drohten (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (2/43): Da war mancher froh, wenn er seinen Innenraum wenigstens mit einem Sonnenschirm schattig halten konnte (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (2/43): Da war mancher froh, wenn er seinen Innenraum wenigstens mit einem Sonnenschirm schattig halten konnte (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (3/43): Noch besser war da natürlich ein  aufspannbares Sonnendach als Schattenspender (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (3/43): Noch besser war da natürlich ein  aufspannbares Sonnendach als Schattenspender (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (4/43): Es war wirklich fast zum Davonlaufen, schien diese Buick-Kühlerfigur zu suggerieren (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (4/43): Es war wirklich fast zum Davonlaufen, schien diese Buick-Kühlerfigur zu suggerieren (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (5/43): Die Hitze hielt aber auch über 100-jährige Autos nicht von einem Besuch in Zug ab (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (5/43): Die Hitze hielt aber auch über 100-jährige Autos nicht von einem Besuch in Zug ab (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (6/43): Und auch die Equipe Bleu aus der Innerschweiz fuhr mit ihren A110 vor (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (6/43): Und auch die Equipe Bleu aus der Innerschweiz fuhr mit ihren A110 vor (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (7/43): Wer ein richtiger Fan ist, der hat sein Auto in den unterschiedlichsten Grössen … (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (7/43): Wer ein richtiger Fan ist, der hat sein Auto in den unterschiedlichsten Grössen … (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (8/43): … und bei der Abreise waren dann natürlich angesichts der Hitze alle Luken offen (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (8/43): … und bei der Abreise waren dann natürlich angesichts der Hitze alle Luken offen (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (9/43): In Zug gab’s nicht nur Limousinen und Cabriolets, sondern auch Nutzfahrzeuge und sogar mit Zweitaktmotor (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (9/43): In Zug gab’s nicht nur Limousinen und Cabriolets, sondern auch Nutzfahrzeuge und sogar mit Zweitaktmotor (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (10/43): Ehrengast waren am 5. August die britischen Autos - Jaguar spielte dabei natürlich die Hauptrolle. Vom Jaguar XK 120 mit passendem Nummernschild … (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (10/43): Ehrengast waren am 5. August die britischen Autos - Jaguar spielte dabei natürlich die Hauptrolle. Vom Jaguar XK 120 mit passendem Nummernschild … (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (11/43): … bis zum Jaguar E-Type waren sie alle vor Ort (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (11/43): … bis zum Jaguar E-Type waren sie alle vor Ort (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (12/43): Dieser Jaguar XK 150 parkte fotofreundlich vor seinem Nachfolger E-Type, der sich dann allerdings als eine Art Fatamorgana entpuppte (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (12/43): Dieser Jaguar XK 150 parkte fotofreundlich vor seinem Nachfolger E-Type, der sich dann allerdings als eine Art Fatamorgana entpuppte (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (13/43): Georg Dönni zeigte nicht nur eine Jaguar-Limousine mit Arbeitsbedarf … (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (13/43): Georg Dönni zeigte nicht nur eine Jaguar-Limousine mit Arbeitsbedarf … (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (14/43): … sondern auch einen wunderschönen E-Type mit einem Motor zum Anbeissen (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (14/43): … sondern auch einen wunderschönen E-Type mit einem Motor zum Anbeissen (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (15/43): Die Briten konnten es nicht nur in “Racing Green”, sondern auch ganz schön farbig, wie diese Zusammenstellung zeigt (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (15/43): Die Briten konnten es nicht nur in “Racing Green”, sondern auch ganz schön farbig, wie diese Zusammenstellung zeigt (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (16/43): Der Buckel auf den Motorhauben dieser MG-Sportwagen weist darauf hin, dass darunter ein Reihensechszylindermotor brummt (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (16/43): Der Buckel auf den Motorhauben dieser MG-Sportwagen weist darauf hin, dass darunter ein Reihensechszylindermotor brummt (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (17/43): Auf vielleicht 20 oder 30 MG B/C kam ein Austin Mini Metro, dabei war er einst deutlich häufiger zu sehen (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (17/43): Auf vielleicht 20 oder 30 MG B/C kam ein Austin Mini Metro, dabei war er einst deutlich häufiger zu sehen (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (18/43): Auch dieser MG A brauchte sich eigentlich hinter dem VW Bus nicht zu verstecken (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (18/43): Auch dieser MG A brauchte sich eigentlich hinter dem VW Bus nicht zu verstecken (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (19/43): Innen grösser als aussen, das schien bei diesem Mini mit drei Insassen sicherlich stimmig (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (19/43): Innen grösser als aussen, das schien bei diesem Mini mit drei Insassen sicherlich stimmig (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (20/43): Aber es gab natürlich nicht nur Briten in Zug, sondern auch Amerikaner und Deutsche und … (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (20/43): Aber es gab natürlich nicht nur Briten in Zug, sondern auch Amerikaner und Deutsche und … (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (21/43): … ganz viele Italiener, wie dieser Alfa Romeo Giulia Sprint oder der Fiat 124 Sport als Coupé (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (21/43): … ganz viele Italiener, wie dieser Alfa Romeo Giulia Sprint oder der Fiat 124 Sport als Coupé (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (22/43): Die Alfetta traf man gar mehrmals als Coupé an, sowohl mit Vier- als auch Sechszylindermotoren (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (22/43): Die Alfetta traf man gar mehrmals als Coupé an, sowohl mit Vier- als auch Sechszylindermotoren (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (23/43): Selten nurmehr sieht man die Giulietta der Achtzigerjahre auf unseren Strassen, … (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (23/43): Selten nurmehr sieht man die Giulietta der Achtzigerjahre auf unseren Strassen, … (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (24/43): … da sind die Fiat 500 deutlich häufiger anzutreffen (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (24/43): … da sind die Fiat 500 deutlich häufiger anzutreffen (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (25/43): Prunkstück aus Deutschland - Mercedes-Benz 300 SL als Flügeltürer (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (25/43): Prunkstück aus Deutschland - Mercedes-Benz 300 SL als Flügeltürer (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (26/43): Oberklassenmodelle von Opel - Senator 2.5 E und Kapitän (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (26/43): Oberklassenmodelle von Opel - Senator 2.5 E und Kapitän (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (27/43): Und dann natürlich die Kabinenroller wie dieser Messerschmitt mit Unterschrift des Erbauers Fritz Fend (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (27/43): Und dann natürlich die Kabinenroller wie dieser Messerschmitt mit Unterschrift des Erbauers Fritz Fend (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (28/43): Auch zwei Isetta-Kabinenrolle gab es zu sehen, der Schatten macht aus dem Scheibenwischer ein Geweih (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (28/43): Auch zwei Isetta-Kabinenrolle gab es zu sehen, der Schatten macht aus dem Scheibenwischer ein Geweih (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (29/43): Und was wäre ein Oldtimer-Treffen ohne VW Käfer, insbesondere in der beliebten Brezel-Fenster-Variante? (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (29/43): Und was wäre ein Oldtimer-Treffen ohne VW Käfer, insbesondere in der beliebten Brezel-Fenster-Variante? (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (30/43): Auch ein Ford Taunus der Siebzigerjahre hatte nach Zug gefunden (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (30/43): Auch ein Ford Taunus der Siebzigerjahre hatte nach Zug gefunden (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (31/43): Immer wieder eine Augenweide: VW Bus “Samba” (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (31/43): Immer wieder eine Augenweide: VW Bus “Samba” (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (32/43): Ein früher Renault mit drei Sitzreihen vertrat Frankreich, genauso wie … (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (32/43): Ein früher Renault mit drei Sitzreihen vertrat Frankreich, genauso wie … (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (33/43): … dieser hübsche Renault 4 CV (“Heck”), den es aber auch noch … (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (33/43): … dieser hübsche Renault 4 CV (“Heck”), den es aber auch noch … (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (34/43): … in Schwarz und neben seinem späten Nachfolger Twingo zu sehen gab (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (34/43): … in Schwarz und neben seinem späten Nachfolger Twingo zu sehen gab (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (35/43): Breite Backen zeigte dieser Renault 5 Turbo, ein echter Exote, während … (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (35/43): Breite Backen zeigte dieser Renault 5 Turbo, ein echter Exote, während … (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (36/43): … der Simca 1301 Special damals auf unseren Strassen häufig zu sehen war (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (36/43): … der Simca 1301 Special damals auf unseren Strassen häufig zu sehen war (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (37/43): Eines der vielen Besuchern vermutlich unbekannteste Auto war dieser Apal Rancho aus den frühen Siebzigerjahren mit der Technik des Renault 4, … (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (37/43): Eines der vielen Besuchern vermutlich unbekannteste Auto war dieser Apal Rancho aus den frühen Siebzigerjahren mit der Technik des Renault 4, … (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (38/43): … während man sich an den Saab 96 eigentlich noch ganz gut erinnerte (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (38/43): … während man sich an den Saab 96 eigentlich noch ganz gut erinnerte (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (39/43): Da wirkte dieser Plymouth Fury Sport deutlich mondäner, …. (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (39/43): Da wirkte dieser Plymouth Fury Sport deutlich mondäner, …. (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (40/43): … während der Swiss Buggy Froggy vermutlich eine der ganz wenigen Autokonstruktionen der Neuzeit auf dem Platze war (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (40/43): … während der Swiss Buggy Froggy vermutlich eine der ganz wenigen Autokonstruktionen der Neuzeit auf dem Platze war (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (41/43): Jeder durfte zeigen was er hat, ob Vier- oder Zwölfzylinder, das spielte keine Rolle (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (41/43): Jeder durfte zeigen was er hat, ob Vier- oder Zwölfzylinder, das spielte keine Rolle (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (42/43): Nanu, die Fussball-WM ist doch vorbei! (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (42/43): Nanu, die Fussball-WM ist doch vorbei! (© Bruno von Rotz, 2018)
Bild (43/43): Das Feuerwehrauto verstömte zwar ein schönes Tatütatü, aber noch lieber hätte mancher Besucher auf dem Platz eine Wasserstrahl abgekommen. Aber den gab’s halt nicht, weshalb viele schon früh wieder zur Abreise aufbrachen … (© Bruno von Rotz, 2018)Bild (43/43): Das Feuerwehrauto verstömte zwar ein schönes Tatütatü, aber noch lieber hätte mancher Besucher auf dem Platz eine Wasserstrahl abgekommen. Aber den gab’s halt nicht, weshalb viele schon früh wieder zur Abreise aufbrachen … (© Bruno von Rotz, 2018)