Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
19

Fotogalerie «Technik im Rennwagen (16): Chaparral 2E Can-Am von 1966 – Hochdecker»

1966 verlieh nicht Red Bull, sondern Chaparral Flügel. In jenem Jahr liess die texanische Rennwagenschmiede nämlich den Can-Am-Boliden 2E auf Nordamerikas Rennstrecken los. Das experimentiertfreudige Team um Ingenieur und Rennfahrer Jim Hall hatte mit den Vorgängertypen 2A bis 2C bereits davor erfolgreich für Aufsehen gesorgt, beim 2E setzten die Automobil-Alchemisten aber buchstäblich nochmals einen drauf. Folge 16 der Serie “Technik im Rennwagen” befasst sich mit dem Chaparral 2E und zeigt das geflügelte Rennauto auf vielen historischen Bildern.

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.

Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:

Wollen Sie folgende Fotos auch grösser anschauen?

Chaparral 2E (1966) – Paradiesvogel mit futuristischer Technik (© Archiv Gerhard Schütz, 1966)
Chaparral 2E (1966) – Schönes Geflügel (© Archiv Gerhard Schütz, 1966)
Chaparral 2G (1967) – Schnell, aber ohne Sieg (© Archiv Gerhard Schütz, 1967)
Chaparral 2E (1966) – Die Frontansicht erinnert etwas an den Maserati Birdcage, den Jim Hall in den frühen Sechzigern gefahren hatte. (© Archiv Gerhard Schütz, 1966)
Chaparral 2E (1966) – Beflügelt vorneweg (© Archiv Gerhard Schütz, 1966)
Chaparral 2E (1966) – Auf dem Weg zum Doppelsieg in Laguna Seca. Hier führt Jim Hall noch vor Phil Hill. (© Archiv Gerhard Schütz, 1966)
Dieser Chaparral 2E hat "Federn" gelassen (© Archiv Gerhard Schütz, 1966)
Chaparral 2E (1966) – Konkurrent Bruce McLaren schaut ganz genau hin. (© Archiv Gerhard Schütz, 1966)
Chaparral 2E (1966) – Ein Blick von hinten oben auf die Kühler und die Lufteinlässe das Chevy-V8 (© Archiv Gerhard Schütz, 1966)
Chaparral 2G (1967) – mit seitlichen Lufteinlässen à la 2F und Kotflügelverbreiterungen (© Archiv Gerhard Schütz, 1967)
Chaparral 2E (1966) – Unabhängige Aufhängung hinten mit Quer- und Längslenkern, dazu oben ein dritter Längslenker zur Stabilisierung der Heckflügelstützen, welche direkt auf die Achsschenkel wirken. (© Archiv Gerhard Schütz, 1966)
Chaparral 2E (1966) – Datenerfassung anno 1966: Die Geräte (Magnetbandaufzeichnung) liegen im Beifahrersitz. (© Archiv Gerhard Schütz, 1966)
Chaparral 2E (1966) – Die seitlichen Einlässe dienen zur Bremsbelüftung. (© Archiv Gerhard Schütz, 1966)
Chaparral 2G Aluminiumchassis (© Zwischengas Archiv)
Chaparral 2E (1966) – Die Frontklappe öffnet sich automatisch, wenn der Heckflügel auf Abtrieb gestellt wird. (© Archiv Gerhard Schütz, 1966)
Chaparral 2E (1966) - am Goodwood Festival of Speed 2013 (© John Colley, 2013)
Chaparral 2E (1966) - Goodwood Festival of Speed 2018 (© Antoine Dellenbach, 2018)
Chaparral 2D (1966) - Jim Hall im Chaparral 2D #11 überholt gleich die Shelby Cobra von Tom (12 Stunden von Sebring 1966) (© Archiv Automobil Revue)
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!