Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Von 1996 bis 2006 baute Jaguar den XK8, der technisch auf der Plattform des XJ-S basierte, mit dem V8 aber einen neuen Motor erhielt und formal komplett anders daherkam als sein Vorgänger. Der XK8 war ein luxusbetonter Granturismo, der auf den amerikanischen Käufer ausgerichtet war, was auch für die hiesigen Fahrer durchaus nennenswerte Vorzüge bedeutete. Dieser Fahrbericht fühlt dem inzwischen zum Youngtimer gereiften Coupé auf den Zahn und zeigt es auf vielen Bildern.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Jaguar XK8 - englische Schmuse-Katze mit Alltagsqualitäten (Fotogalerie)

Foto Galerie

3 / 40 Bilder können Sie grösser ansehen

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick zwar etwas grösser betrachten, aber bereits ab der Premium-Light Mitgliedschaft (CHF 26.00 / € 24.00 pro Jahr) würden alle Fotos bildschirmfüllend dargestellt!
Demo-Bild: Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Und: Sie würden auch gleich alle Fotos sehen (nicht nur 3 / 40).
► Jetzt Premium Mitglied werden
► Mehr über Premium erfahren
Tip: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/3): Jaguar XK8 Coupé (1997) - schnelle Schmusekatze (© Daniel Reinhard, 2017)Bild (1/3): Jaguar XK8 Coupé (1997) - schnelle Schmusekatze (© Daniel Reinhard, 2017)
Bild (2/3): Jaguar XK8 (1997) - Markenschriftzug auf dem Heck (© Daniel Reinhard, 2017)Bild (2/3): Jaguar XK8 (1997) - Markenschriftzug auf dem Heck (© Daniel Reinhard, 2017)
Bild (3/3): Jaguar XK8 (1997) - Typenschriftzug auf dem Heck (© Daniel Reinhard, 2017)Bild (3/3): Jaguar XK8 (1997) - Typenschriftzug auf dem Heck (© Daniel Reinhard, 2017)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
Jaguar XK8 (1997) - auch heute noch für hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten gut (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - mit 1,83 Metern Breite gehörte der XK8 nicht zu den kompakten Sportwagen (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - die Luftöffnung sollte an den E-Type erinnern (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - als das Tagfahrlicht noch nicht erfunden war (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - die Übersichtlichkeit im Jaguar ist besser als bei manchem modernen Kompaktfahrzeug (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - etwas mehr V8-Grollen würde man heute vielleicht durchaus schätzen (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - gestern ein teures Luxuscoupé, heute schon ein günstiger Youngtimer (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - fährt sich leicht und entspannt (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - bei Landstrassen-Tempo etwas unterfordert (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - in 6,7 Sekunden von 0 bis 100 km/h (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - man merkt ihm die 20 Jahre eigentlich kaum an (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - cw-Wert 0.35 (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - mit 251 km/h Höchstgeschwindigkeit gestoppt damals (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - wurde damals als sehr elegante Kreation empfunden (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - lange Schnauze, kurzes Heck, so baut man Sportwagen (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - mit 4,76 Metern Länge durchaus gross geraten (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - das Heck war damals einigen Kritikern zu plump (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - Sportaustattung, bei der Classic-Variante gab es ein Holzlenkrad (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - zwei Airbags waren von Anfang an an Bord (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - klar gezeichnete Armaturen, kein Information Overflow (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - weniger wichtige Instrumente wurden in der Mittelkonsole angeordnet (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - typische Jaguar-Schalt-Kulisse für die Automatik (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - sportliche, aber bequeme Sitze, die sich elektrisch verstellen lassen (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - worin man sitzt, liest man bereits beim Einsteigen (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - vier obenliegende Nockenwellen, vier Ventile pro Zylinder (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - der AJ-V8 wurde beim XK8 erstmals eingesetzt (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - nur gerade 200 kg schwer ist der V8-4-Liter-Motor (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - sanfter Buckel auf der Motorhaube (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - Jaguar-Zeichen auf dem Bug (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - sorgsam integrierte Scheinwerfer (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - Scheibenwischer mit Aerodynamik-Hilfen (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - luftige Kabine (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - versenkte Türgriffe (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - Rundungen, wohin man schaut (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - 17-Zoll-Räder waren Standard, gegen Aufpreis gab es auch 18-Zoll-Felgen (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - Markenschriftzug auf dem Heck (© Daniel Reinhard, 2017)
Jaguar XK8 (1997) - vergleichsweise zierliche Heckleuchten (© Daniel Reinhard, 2017)