Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

auto motor und sport / Nr. 26 / 1960 - Seite 39

Bild von auto motor und sport / Nr. 26 / 1960 - Seite 39
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 3.80
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 87.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 155.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... wie den Platz 11, den man in England Trips zugedacht hat: Brooks, Clark und McLaren rangieren bei mir nicht vor Bonnier und Trips. Innes Ireland ist hinter Brabham, McLaren und Moss dieses Jahr Vier ter in der Fahrer-Weltmeisterschpft geworden. Sein zweiter Platz in Holland hinter Brabham und kürzlich sein zweiter im Großen Preis der USA hinter Moss - das allein sind Aussagen über sein fahrerisches Können, die ihn zu einem Fahrer dieser ersten Gruppe stempeln. Wenn ich hinzufüge, daß er (was in Deutschland kaum bekannt ist) bei der „International Trophy" im Frühjahr 1960 in Silverstone Brabham um 1,6 s geschlagen hat, in einem unerhört spannenden Formel I-Rennen, daß er ferner in Goodwood Moss besiegt hat, als dieser noch den Cooper Formel I fuhr, dann erscheint Ireland erst im richtigen Licht. Erinnern Sie sich übrigens, daß er es war, der den Lotus Heckmotor- Wagen in Argentinien zum erstenmal zu einem Rennen brachte — und daß er schon damals die ersten drei Runden das ganze Grand Prix- Feld anführte? In meiner zweiten Gruppe stehen notiert (wiederum alphabetisch): Tony Brooks, Jimmy Clark, Olivier Gendebien, Richie Ginther, Dan Gurney und Bruce McLaren. Brooks wäre 1958, als er noch Vanwall fuhr (und mit dem Vanwall auf dem Nürburgring den Großen Preis gewann) zweifellos in die erste Gruppe gekommen. Er ist 1959 Ferrari gefahren, konnte sich ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!