Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

auto motor und sport / Nr. 26 / 1960 - Seite 36

Bild von auto motor und sport / Nr. 26 / 1960 - Seite 36
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 3.80
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 87.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 155.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... wird. In diesem Jahr hatte Moss ja ein besonderes und ganz unverdientes Pech: für seinen Sturz in Spa war ganz allein die Auf hängung des linken Hinterrades am Lotus verantwortlich, und man muß mit großer Bewunderung davon sprechen, mit welcher Energie und Zähigkeit sich Stirling Moss wieder für Rennen fit machte, ohne den geringsten Form-Rückgang zu zeigen. Zweifellos: Moss verbraucht mehr Material als Brabham, hat nicht ganz jenes maschinenschonende Feingefühl eines Brabham oder eines Fangio (der ein Musterbeispiel für Ankommen-Können war, von sei nen Rundenzeiten ganz abgesehen). Andererseits hat Moss auch in dieser Saison wieder bewiesen, wie universell er ist: Denken wir an seinen Sieg beim 1000 km-Rennen auf dem Nürburgring mit Gurney zusammen auf dem 2,9 Liter Maserati, denken wir an seinen Ferrari GT-Sieg bei der englischen TT — und im übrigen hat er in dieser Saison keine Getriebe ruiniert, wie das 1958 und 1959 gelegentlich vorkam. Ich bin der Ansicht, daß unter den Spitzenfahrern heute nur noch eine Einteilung nach Gruppen möglich ist. Innerhalb dieser Gruppen eine zusätzliche Einstufung nach Plätzen vorzunehmen, erschiene mir un gerecht, weil die Leistungen unter diesen «top twenty" zu nahe bei einanderliegen. Und demzufolge also Brabham und Moss ohne Rang unterschied in der „Sondergruppe". Danach die Gruppe eins, sechs Fahrer. ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!