Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

auto motor und sport / Nr. 25 / 1963 - Seite 33

Bild von auto motor und sport / Nr. 25 / 1963 - Seite 33
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... sie einen entscheidenden Feh ler gemacht haben. Da begannen sie, alles immer noch ein bißchen komplizierter zu ma chen, bis wir mit allen Vieren arbeiten muß ten, um das Auto in Gang zu halten. Im T- Modell stellt man seine Beine irgendwo hin, man kann sie auch übereinanderschlagen, und gibt mit einem oder zwei Fingern Gas, die man vom Lenkradkranz abgezweigt hat. Das ist alles. Auch die üblichen Bremsvorgänge erschöpfen sich meist in einer Aktion des Gas fingers. Nimmt man Gas weg oder geht ganz damit zurück, bremst der Motor die Fahrt bis fast zum Stillstand runter. Und dann gibt man halt wieder Gas. Bergauf, wenn die Um drehungen so selten werden wie der Puls schlag eines schlafenden Hamsters, möchte man anfänglich schalten. Aber man läßt bald die Füße davon. Der kleine Gang ist wohl nur für die Hauswönde gut, er bringt nichts ein. Man muß sich nur an das satte Stampfen des Motors gewöhnen und die Scheu vor den niederen Drehzahlen verlieren - sie produ zieren noch immer Kraft, ohne daß irgend etwas kaputtgehen möchte. Vor vierundfünfzig Jahren mögen die Farmer diesen Motor noch immer für ein Pferd ge halten haben, das vor ihnen herlief und den Wagen den Berg hinaufzog, immerhin läuft auch ein Pferd im Viertakt. Diesen Langhuber bringt nichts aus dem Trott. Noch im Jahre 1929 war das deutsche Tritt brett ein Brett, das mit geriffeltem ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!