Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 24 / 1967 - Seite 69

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... die Leseund Fernseh­ räume offen, und der Parkwächter erwartet von den spärlichen Gä­ sten noch seinen Obolus. Der Ver­ anstaltungskalender erscheintauch hier nur bis September, aber die Anschlagtafeln zeigen doch, daß man nicht ganz vergessen wird. Der Weg über das 8 km lange Brodtener Steilufer zählt zu Euro­ pas schönsten Küstenpfaden. In Niendorf endet er abrupt. Das Kin­ derheim St. Johann zwingt den Spaziergänger in den Sand, der häßliche Neubau des Appartement­ hauses Miramar gar ins flache Wasser. Donnerstag, 2. November: Die Sauna des Tennistrainers Kohl­ meier verdient höchstes Lob. Hier macht man keine Winterpause, denn „das würden unsere Gäste nie verzeihen." Das Stammpubli­ kum kommt aus der Nachbarschaft, aus Lübeck, ja aus Hamburg, und nicht wenige benützen die Gele­ genheit zu einem Sprung in die jetzt auf 8° C abgekühlte Ostsee. Das Aquarium im Kurmittelhaus kann sich in der Qualität mit weit berühmteren Stationen durchaus messen; schade nur, daß die Tiere der Ostsee recht bescheiden ver­ treten sind. Freitag, 3. November: Allmählich entdecken wir, daß doch noch einige Unterhaltungsmöglichkeiten blieben, auch wenn die Minigolf­ bahnen trotz des jetzt strahlend schönen Wetters gesperrt sind und die Tennisplätze der Baustelle EITE iU für ein Großhotel weichen mußten: Der Reitstall veranstaltet bei Be­ darf Strandritte ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Motorex