Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 24 / 1967 - Seite 55

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... um mit einem Renault Gordini die Damenwertung zu gewinnen. Gesamklassement: 1. Munari/Lombardini, Lancia Fulvia, 5:08 min Strafzeit; 2. Toivonen/Tiukkanen, Lancia Fulvia, 10:38; 3. Elford/Stone, Porsche 911 R, 10:41; 4. Orsini/Canonici, Renault Alpine, 12:34; 5. Vinatier/Jacob, Renault Alpine, 13:58; 6. Cella/Barbasio, Lancia Fulvia, 21:31; 7. Nicolas/Roure, Renault Gordini, 27:18; 8. Manzagol/Oliva, Renault Gordini, 48:47; 9. Hanrioud/Sita, Porsche 911 S, 51:52; 10. Österberg/Edenring (Damen­ team), Renault Gordini, 67:02; 11. de Castelli/de Castelli, BMC Cooper S, 72:43; 12. Gaban/Delferrier, Porsche 911 S, 75:19; 13. Neyret/Terramorsi, Ci­ troen DS 21, 76:07; 14. Trautmann./Derolland (Damenteam), Lancia Fulvia, 78:59. Kategoriensieger Serien-Tourenwagen: Neyret/Terramorsi. Tourenwagen: Nico­ las/Roure. Gran Turismo: Hanrioud/Sita. Prototypen: Munari/Lombardini. Großer Preis von Spanien Zum letzten großen europäischen Rennen des Jahres traf sich ein Teil der Formel 1-Elite auf dem Jarama- Circuit bei Madrid. Am Start waren die Werks-Lotus von Jim Clark und Graham Hill, Jack Brabham sowie Andrea de Adamich, der sich erst­ mals im Ferrari-Formel 1 versu­ chen durfte. Alle anderen Wagen konnten nicht als echte Formel 1 angesehen werden: die 2 Liter- BMW von Siffert und Hahne sowie die verschiedenen Formel 2. überraschend erschien Matra mit ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019