Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 24 / 1967 - Seite 38

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... praktische Ladeklappe am Heck, die einen für Sportwagenmaßstäbe beachtlichen Ge­ päckraum ideal zugänglich macht. Da der Kofferraum eine Etage über Hinterachse, Tank und Ersatzrad eingerichtet wurde, reicht seine ebene Ladefläche vom Wagen­ heck bis an die Vordersitze, wenn man die kleine Rücksitzlehne umklappt. Und das kann man praktisch immer tun, weil auf der Miniaturrückbank niemand sitzen kann. Ganz hinten unter dem abfallenden Heck ist der Laderaum ziemlich flach, aber weiter vorn können auch größere Kisten mit­ fahren, die im Roadster keinen Platz finden würden. Nach vorn verhindert eine erhöhte Kante, daß Gepäck beim Bremsen gegen die Vordersitze rutscht. Im täglichen Um­ gang mit dem Auto lernt man die freund­ liche Heckklappe schnell schätzen: Wir ge­ wöhnten uns an, selbst kleinere Gepäck­ stücke oder Aktentaschen hinten hineinzu­ werfen, bevor wir in das enge Cockpit kletterten. Ein weiterer Vorzug der Coupéform ist weniger sichtbar als spürbar: Das feste Dach verleiht der Karosserie größere Sta­ bilität, das heißt, das Coupé wirkt auf Holperstraßen, wo offene Karosserien gern schütteln oder klappern, steif und fest. Allerdings wiegt das GT-Coupé mit 1075 kg um 114 kg mehr als der Roadster. Wer kein eingefleischter Offenfahrer ist, findet im Coupé eindeutige Vorzüge gegen­ über dem Roadster, nämlich mehr Gepäck­ raum und etwas mehr Komfort ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Swiss Classic World Luzern 2019: Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Swiss Classic World Luzern 2019