Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 24 / 1967 - Seite 13

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Nicht weniger rät­ selhaft waren Bilder, die Wolfs­ burg als Illustrationen zur VW-Automatik schickte: Sie zeigten frei­ schwebende Schalthebel, teilweise mit durchbrochenen Linien ver­ sehen. Der Sinn der Bilder war offenbar auch in Wolfsburg nicht bekannt, denn die Bilder entbehr­ ten jedes erklärenden Textes. 5 Minuten Vorsprung Dem ständigen Reiz, tagelang mit teils durchschnittlichen, teils auch attraktiven Autos in Berührung zu kommen, konnte ein 20jähriger Tankwart des dem Motor-Presse- Haus angeschlossenen Minol-Parkhauses auf die Dauer nicht wider­ stehen. Als sich Gelegenheit bot, griff sich der autobegeisterte und zu den Tankkunden stets freund­ liche und mit Beatle-Frisur ver­ sehene junge Mann den im Park­ haus deponierten Fiat 124 eines Lastauto"-Redakteurs und stellte ihn, nach ausgiebiger Nachtfahrt, mit einem leichten Karosserie­ schaden wieder ab. Tankstellenpächter Gutscher, in dem Verdacht aufkeimte, holte die Kriminalpolizei herbei, um den Vor­ fall untersuchen zu lassen. Nach kurzer Zeit erschien ein Beamter der Stuttgarter Kripo und stellte fest, was man ohnehin schon ver­ muten konnte: daß nämlich nur ein Angestellter des Tankstellenbe­ triebes in der Lage sein könnte, den komplizierten Parkhaus-Mechanismus zu handhaben. Dies kombinierend, tat der Kriminalist den nächsten Schritt und entnahm einem ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019