Bild Kooperations-PartnerBild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

auto motor und sport / Nr. 23 / 1959 - Seite 39

Bild von auto motor und sport / Nr. 23 / 1959 - Seite 39
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 4.10
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 620'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 95.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 620'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 250'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
1 Fahrzeug-Inserat im «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»
attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 169.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 620'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 250'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
2 Fahrzeug-Inserate im «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»
attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... nicht jedoch für die Experten - der Sieg eines Lotus Elite (unter einem amerikanischen Fahrer) in der 1300er GT-Klasse gegen die Alfa. Bei den Tourenwagen fuhr die beste Zeit Alex von Falkenhau sen auf einem BMW 502, den er in 2:06,6 den Berg hinauf brachte. Mahle kam mit seinem Volvo auf 2:09,6, was die zweitbeste Tourenwagenzeit war, mit seinem DKW blieb er nur eine Sekunde dahinter! Von jenem Bergrennen bei Pir masens verdient noch hervor gehoben zu werden, daß in der 1300er GT-Klasse Dr. Bender ein bemerkenswertes come back feierte, so gute Leute wie Moser (Frankfurt) und Zick (Hannover) knapp hinter sich lassend. * Der „ONS - Meisterpokal für Gran Turismo-Fahrzeuge"— Berg rennen und Rundstreckenrennen zählten für diese Wertung - wird in diesem Jahr an den Münche ner Sepp Greger gehen, der mit seinem Porsche Carrera 1959 eine ausgezeichnete Saison hatte und unter anderem beim Roßfeld- Bergrennen, beim Freiburger Bergrekord und beim Eifelrennen seine (die 1600er GT-) Klasse gewinnen konnte. »{. Der letzte Lauf zur Schweizer Meisterschaft war ebenfalls ein Bergrennen: Vaduz-Trisenberg in Liechtenstein, 4,2 km lang. Tages- Dieser merkwürdige englische Wagen tauchte beim Flugplatzrennen in Innsbruck auf - seinem Charakter nach ein Gran Turismo-Wagen, der aber, weil noch nicht homologieii, bei den Sportwagen mitfahren mußte. Es ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Loading...