Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 22 / 1982 - Seite 276

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium PRO Benutzer
  • Premium Light Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Fotograf Hans Pe­ ter Seufert, der auch einer stei­ fen Brise sicherlich mit einem prächtigen cw-Wert trotzt, wäre beinahe ein Opfer herbst­ wsrw K-AK 3023 Die Zwei von der Tankstelle Fotografier-Lehrstunde bei Wind­ stärke neun Den Winter gesucht und eine Schneewehe gefunden Alltagspanne mit einem Edel-Auto Fotografen-Sicherung während eines Herbststurms Bodenkontakt hatten. Es blieb nichts als eine Vorübung aufs Schneeräumen. Der BMW wurde hochgebockt und so­ lange handweise mit Schnee unterfüttert, bis sich wieder Bodenkontakt einstellte: Die Rückfahrt auf festem Grund gelang beim ersten Versuch. Nicht frei von gewöhnlichen Tücken sind die Erinne­rungen von Clauspeter Becker an den Vergleich zwischen den beiden außergewöhnlichen Zweitürern Ferrari 400i und Aston Martin Vantage. Der englische Aston Martin kam jedenfalls auf dem Kontinent nur schwer zurecht und blieb sogar - unter heftigem Knallen — stehen. Da sich der Defekt dem alarmierten ADAC-Pannendienst nicht offenbarte, ver­ suchte sich Becker putzend am Panne beim Aston Martin Verteiler und dem Impulsgeber für die elektronische Zündung - mit einem gewissen Erfolg. Danach ließ sich der Wagen zwar wieder bewegen, reagierte aber dennoch unverdrossen mit Aussetzern. Und als weitere Reinigungsarbeiten die Willig­ keit des Aston Martin-Trieb­ werks nur unwesentlich verbes­ ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • FridayClassic20