Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 22 / 1977 - Seite 56

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... jetzt mit der Aus­ lieferung des auf der IAA präsentier­ ten Nachfolgers. Der Granada kann - auch in der geräumigen Kombi-Aus­ führung - getrost als guter Kauf ein­ gestuft werden: Bei seinen Motoren handelt es sich um bewährte und lang­ lebige Aggregate, und die übrige Me­ chanik ist ebenso wie die Karosserie nach fünfjähriger Bauzeit genügend ausgereift. Die wenigen ausländischen Autos die­ ser Klasse finden in gebrauchtem Zu­ stand geringen Anklang, und zwar auch deshalb, „weil die Käufer zu deut­ schen Gebrauchtwagen generell ein größeres Vertrauen haben“ (Wendt). Dennoch gibt es günstige Angebote, wie beispielsweise die Citroen D-Modelle und deren Nachfolger, die CX- Typen. Während die alten D-Modelle als ausreichend zuverlässig gelten, hat der seit 1975 in mehreren Versionen gebaute Citroen CX seine Kinderkrank­ heiten offensichtlich noch nicht über­ wunden. Beide Modelle sind wenig ge­ fragt: „Der CX ohne Servolenkung ist sogar ein klassischer Ladenhüter“ (Wendt). Gebrauchte Volvo-Limousinen der Baureihen 140 und 240 stehen in ge­ pflegtem Zustand erfahrungsgemäß ebenso selten zur Wahl wie die Saab 99-Limousinen. Denn einerseits ist der Marktanteil der schwedischen Autos gering, und andererseits sind die meist von Vielfahrern bevorzugten Wagen auch entsprechend abgenutzt. Rostprobleme sind für Volvo-Eigner in der Regel kein Thema, wohl ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox