Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 20 / 1976 - Seite 68

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Ford ging bei der Verkleine­ rung der Karosserien, von der die LTD Il-Typen ebenso betroffen sind wie der Thun­ derbird, nicht ganz so weit wie die meisten GM-Marken. Die Intermediates sind im­ mer noch vergleichsweise riesige Automobile — kurio­ serweise sind sie sogar et­ was größer und schwerer als die fulisize-Chevrolets. Fast nur stilistische Modifi­ kationen und Namensände­ rungen gab es bei den zum Ford-Konzern gehörenden Marken Mercury und Lincoln. Mercury taufte die neueste Ausführung des bisherigen Montego, deren Linienfüh­ rung unverkennbarvom Ford LTD II beeinflußt wurde, auf den Namen Cougar. Der Cougar, obwohl eigentlich ein Mittelklasse-Wagen, soll den großen Chevrolet-Typen Impala und Caprice Konkur­ renz machen, während der große Mercury, der auf den Namen Marquis hört, als Ge­ genstück zu den fullsize- Modellen der exclusiveren GM-Divisionen Oldsmobile, Buick und Pontiac gedacht ist. Fords Renommier-Division Lincoln, die traditionsgemäß das Weiße Haus in Washing­ ton beliefert, spendierte dem viertürigen Lincoln einen Rolls-Royce-ähnlichen Küh­ lergrill und dem zweitürigen Spitzenmodell, das sich vom Mark IV zum Mark V wan­ delte, eine ganz neue, deut­ lich kleinere Karosserie, wo­ bei die bisherigen Stilmerk­ male - wie vornehmschrof­ fer Kühlergrill und simulierte Reserverad-Ausbuchtung im Kofferraumdeckel — beibe­ halten ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox