Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

auto motor und sport / Nr. 19 / 1979 - Seite 5

Bild von auto motor und sport / Nr. 19 / 1979 - Seite 5
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... Tisch.“ Bonns Ener gieminister Lambsdorff konterte: „Von meinem Tisch schon, und dort kommt es auch nicht mehr drauf.“ Lambsdorff war noch nicht in Lateinamerika gelandet, da tönte Hauff erneut: „Das Tempo-Limit kommt. Davon bin ich über zeugt." Zurück am Rhein, nannte Lambsdorff Hauffs Idee „einen abgenagten Knochen“. Verkehrsminister Gscheidle stellt Deutsch lands Autofahrern ein gutes Zeugnis aus. Alle deutschen Länder und Stadtstaaten schlossen sich an — stellvertretend für alle erklärte Hes sens Wirtschaftsminister Herbert Karry: „Bei der jetzigen Sachlage ist für ein Tempo-Limit weder aus energiepolitischen noch aus son stigen Gründen eine Notwendigkeit zu sehen.“ In der Presse lösten Freudenbotschaften Hiobsnachrichten munter ab — zurück blieb ein verwirrter Leser. Minister Lambsdorff: „Wir versprechen uns nichts davon, den Knüppel des Gesetzgebers in Bewegung zu setzen.“ Die „Westdeutsche Allgemeine“ meldete am 6. August auf ihrer Frontseite: „Autofahrern droht keine Tempogrenze.“ Drei Wochen spä ter war alles anders - „WAZ“ vom 26. August, Ferdinand Simoneit wieder auf der ersten Seite: „Beim Tempo- Limit muß der Staat Signale setzen“, erklärte Minister Farthmann. Verwirrt zeigte sich auch Deutschlands Auto mobilindustrie. VW-Entwicklungs-Chef Wolf gang Linke meinte: „Der Motor ist zum Prügel knaben der Nation geworden.“ ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!