Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 16 / 1996 - Seite 8

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... 550 Maranello VORSTELLUNG /V1/t dem neuen Zwolfzylinder-Coupé 550 Maranello kehrt Ferrari zurück zu alten Werten: Motor vorn, Antriebsräder hinten, zwei Sitze dazwischen Zur ersten Probefahrt stellte Ferrari einen Chauffeur - Michael Schumacher. Der neue Ferrari betritt die Bühne der Sportwagen-Welt mit einem stummen Trommelwirbel. Seine wunderbare Coupé- Unie, die das Unterbewußtsein an eine Mi­ schung aus altem 250 GTO und neuem Pininfarina erinnert, das Heck getätschelt von einer Prise Zagato, hilft darüber nicht hin­ weg: Dieser klassische Gran Turismo für die schnelle, weite Reise zu zweit scheint gezeichnet vom Pferdeflüsterer. 485 PS in Betrieb und kaum ein Ton, kein heiseres Ansaugschnorcheln mehr, kein bellender Auspuflfdonner, weder innen noch außen. Ein Zischeln, ein Pfeifen, ein fernes Rascheln vielleicht wie ein resignie­ rendes Lüftchen im trockenen Pappellaub der Hügel um Maranello. Beschwörend ringt der Firmenpräsident die schmalen Hände. Ferrari, verkündet Luca di Montezemolo. wollte ein Auto für das 21. Jahr­ hundert bauen, einen GT, der die Geräusch- Grenzen in allen 39 Märkten, in denen wir aktiv sind erfüllt. Zu solchen Märkten kann man Ferrari nur kondolieren, so die einhellige Meinung aller Ferraristi. Sie zogen sich mit bedau­ ernden Mienen die Stöpsel wieder aus den Ohren, als das neue Coupé am Nürburgring zu einigen Demonstrationsrunden mit For­ mel 1-Weltmeister Michael Schumacher 8 16/1996 ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019