Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 16 / 1996 - Seite 10

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... smmà Ferrari 365 GTB/4 DIE VORFAHREN DES 550 MARANELLO MIT FRONTMOTOR UND HECKANTRIEB Die Geschichte der Ferrari-Coupés mit Zwölfzylinder-Frontmotor erreichte 1959 mit dem gut drei Jahre lang gebau­ ten 250 GT SWB einen ersten Höhe­ punkt: Der Zweisitzer trat mit drei Liter Hubraum und zunächst 280 PS an, schlug sich im Motorsport tapfer und gilt als letzter Ferrari seiner Bauart, der sowohl für den Alltagsbetrieb als auch für die Rennstrecke konzipiert war. Der von 1962 bis 1964 in nur 39 Exemplaren produzierte GTO wurde von Ferrari für Wettbewerbe in der neuen GT-Klasse ei­ gesetzt und begann seine Karriere mit ei­ nem Klassensieg von Phil Hill und Olivier Gendebien bei den 12 Stunden von Sebring. Seine Daten: 300 PS Leistung und 270 km/h Höchstgeschwindigkeit Neues Coupé für die Straße wurde 1964 der 275 GTB, der einen auf 3,3 Liter ver­ größerten Motor mit 280 PS besaß. Der ab 1968 gebaute Nachfolger 365 GTB/4 (4,4 Liter Hubraum, 352 PS) wurde zur meistgebauten Frontmotor-Berlinetta. kaufen. Uns sind die Hände gebunden.“ Als kleines Trostpflaster verspricht er im Zu­ behör-Angebot allerdings einen netten, nach alter Väter Sitte röhrenden Sportaus­ puff, der natürlich nicht für den Straßenver­ kehr, sondern nur für die Rennstrecke zuge­ lassen ist. Wir haben verstanden. Das Erbe, das der 550 Maranello anzu­ treten hat, kommt dabei nicht etwa leicht­ ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox