Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 13 / 1994 - Seite 184

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... psga sèsass ÄwS»E^®@53»i^a5i ©SS2 .*>>g, - /. rv__jS, ___ - „ rÄSäggi * Fahren wie im Sturm: Im Cockpit herrscht Orkanstärke Und jetzt zu etwas völlig anderem: Der Westfield paßt zu keiner Automode Arttypisch sind mitlenkende Schutzbleche und freistehende Scheinwerfer Chapman. Der legendäre Lotus-Chef, 1982 verstorben, schuf 1957 den ersten Lotus Se­ ven, den er 1958 zum Super Se­ ven aufwertete - „nichts Beson­ deres“, wie das Konstruktions­ genie später einräumte, „so eine Sache, die man kurz am Wo­ chenende erledigt“. Was nicht verhindern konnte, daß der Se­ ven, von 1957 bis zum Produkti­ onsende 1973 fast unverändert, zu seiner bekanntesten und be­ liebtesten Kreation geriet. Wie beliebt, das zeigt die Vielzahl der Ableger. Während die Rechte für Originalprodukt und Name 1973 an den Super Seven-Spezialisten Caterham Cars fielen, keimt drumherum eine ganze Kultur Seveninspirierter Sprößlinge. Der Westfield, 1982 von Lotus-Restaurator und -Rennpilot Chris Smith gegründet, gehört da schon zu den ausgewachseneren. Die Westfieldsche Variation zum Magazin & Service 13/1994 ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer