Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

auto motor und sport / Nr. 12 / 1956 - Seite 8

Bild von auto motor und sport / Nr. 12 / 1956 - Seite 8
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... der Un fähigkeit eines Politikers kann man dann spre chen, wenn er diese Mittel in genügendem Maß zur Verfügung hat und trotzdem nichts erreicht. . Der Verkehr ist für uns, also für den sich bewegenden Einzelmenschen, ein menschliches Problem. Wir müssen versuchen, nach unsern Kräften mit den Gegebenheiten der Straße, des Fahrzeugs, der Verkehrsdichte, der Witterung und vieler anderer Komponenten fertig zu weri den. Wir können dies nur unvollkommen, wie kleine Mißgeschicke und große Unfälle täglidi beweisen. Für den Politiker dagegen ist der Verkehr ein Funktionsproblem. Er stellt für ihn eine Auf gabe dar, die nur mit außerordentlicher Delika tesse zu lösen ist. Er ist gezwungen, sich teil weise sehr heftig widerstrebende Notwendig keiten mit einem möglichst hohen Wirkungsgrad der Praxis anzugleichen. Dem Staat als Träger der verkehrspolitischen Exekutive stehen hierfür zwei Möglichkeiten der Einwirkung zur Verfügung: eine direkte und eine indirekte. Die Möglichkeit einer direkten Ein wirkung hat der Staat durch die eigene Straßen bautätigkeit und durch die Entwicklung und Ver- ? wirklichung von Einrichtungen zur Verkehrs sicherheit. Die Möglichkeit einer indirekten Ein wirkung hat er durch Erlaß von Gesetzen, Vor- ; Schriften und Verordnungen. Von dieser zweiten Möglichkeit, Gesetze und Vorschriften zu erlassert, macht der Staat gern Gebrauch, ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!