Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 1 / 1991 - Seite 48

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... kultiviert, viel Kraft über den gesamten Drehzahlbereich, perfektes Zusammenspiel mit der Automatik ü UM aasr se, die dem Porsche weit weni­ ger gut gelingt. Seine Getriebe­ charakteristik entspricht unge­ fähr dem S-Programm bei Mer­ cedes, Herunterschalten und Hochdrehen werden hier, wenn man nicht bewußt behut­ sam mit dem Gaspedal umgeht, zu einer etwas hektischen Nor­ malität. Auch die Schaltvor­ gänge vollziehen sich nicht so weich und seidig wie beim Mer­ cedes - der Porsche offenbart ganz deutlich das Bemühen, den spontanen Sportwagencha­ rakter des 928 auch bei der Au­ tomatik-Version zu erhalten. Aber zum Sportwagen - das Schwestermodell 928 GT zeigt es - paßt die traditionelle Ar­ beit mit Kupplung und Schalt­ hebel nun einmal besser. Zumal der Komfortgewinn durch die Automatik ange­ sichts der ohnehin bescheide­ nen Tugenden des Porsche auf diesem Gebiet nicht so sehr ins Gewicht fällt. Obwohl nämlich der S4 etwas komfortabler ab­ gestimmt ist als der handge- Zum Vergleich Säg 'ff#* . fCC« - Fahrzeugtyp Mercedes 500 E Porsche 928 S4 Motorbauart/Zylinderzahl V/8 V/8 Hubraum cm3 4973 4957 Bohrung x Hub mm 96,5 x 85,0 100,0 x 78,9 Leistung kW (PS) bei 1/min 240 (326) bei 5700 235 (320) bei 6000 Max. Drehmoment Nmbei1/min 480 bei 3900 430 bei 3000 Gemischaufbereitung elektronische Kraftstoffeinspritzung Bosch LH-Jetronic Kraftübertragung ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Swiss Classic World Luzern 2019: Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Swiss Classic World Luzern 2019