Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 1 / 1991 - Seite 27

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... ' Ford und VW werden über dem gemeinsamen Joint Venture-Produkt Karosserien mit unterschiedlichen Wagenschnauzen produzieren einer Länge von 4,6 Metern paßt der VW-Ford-Mini-Van zwischen VW Bus Caravelle und Passat Kombi. Die vier Fond-Passagiere können durch eine großzügige Schiebetür auf der rechten Seite bequem einsteigen zogen, um die hohe Sitzposi­ tion dort hinten zumindest nach außen zu kaschieren. Das höhere Dach und die drei Sitzreihen bedingen eine gegenüber konventionellen Li­ mousinen und Kombis ver­ änderte Innenraumaufteilung. Der Armaturenträger nimmt weniger Tiefe in Anspruch, die Lenksäule steht steiler, die Sitzposition ist vorn 15 Zenti­ meter höher als in der W 210- Mittelklasse. Dadurch können Fahrer und Beifahrer bei un­ veränderter Bequemlichkeit näher an die Spritzwand rükken. um so mehr Platz hinten zu schaffen. Durch zwei große Fondtüren zwar bequem er­ reichbar, sind die Sitzplätze in der dritten Reihe Hochsitze zwischen knapp gewordenem Kofferraum und den Heckklappenschamieren im Dach. Im schmalen Stauraum zwischen klappbaren Sitzen und Heck­ klappe nimmt auch das seitlich aufrecht stehende Ersatzrad zusätzlichen Platz in Anspruch. Um 180 Grad drehbare mittlere Sitze erlauben soge­ nannte Konferenz-Sitzpositio­ nen für vier Personen und sol- Die Meter- Milliarde ist neue Entwicklungs- Dimension ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Swiss Classic World Luzern 2019: Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Swiss Classic World Luzern 2019