Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

auto motor und sport / Nr. 1 / 1957 - Seite 23

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... nackelt es lustig weiter, und schließlich achtet man mehr auf das Gepiepe als dem Verkehr zuträglich ist. Früher natte man ein öikännchen dazu. Das gehörte zwar zum serienmäßigen Werkzeugsatz, aber das leckte dauernd, und man bekam schon beim An­ schauen dreckige Finger. Heute gibt es dazu die Caramba-Sprühdose. Zunächst ist da das altbewährte Caramba drin, und zweitens ein Druckventil, bei dessen Betätigung ein feiner Sprühnebel entweicht, der die Scheuerstellen mit einem Graphitölfilm überzieht. Dadurch, daß das sozusagen „aus der Ferne” ge­ schehen kann, macht auch der Sonntagsfahrer nicht seine Pfötchen dreckig, da man sich nicht erst durch Gestänge und Öffnungen zu zwänen braucht. Ordentliche Leute kaufen sich azu von der gleichen Firma den Lösch­ zwerg-Klemmhalter (wo die Carambadose auch reinpaßt) und montieren das Ganze ir­ gendwo an gut zugänglicher Stelle. Beim VW unter der Vorderhaube, sonst im Motoren­ raum oder im vorderen Fußraum. Hersteller: Rütgerswerke, Aktiengesell­ schaft Abtlg. Autochemie, Duisburg, Wanheimer Straße 334/36. Preis: DM 2,45. T eroson- U nterbodenschutz Ich kenne in Niederbayern Autos, bei denen nach Ablauf eines Jahres noch nicht einmal der 5000-Kilometer-Kundendienst fällig ist. Äußerlich sind sie im Lack noch tadellos (denn der Bauer tut was für seinen "Wagen) - aber guckt man die sich von unten an, ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • RMSothebysEssen2019