Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Vergleich Ford Thunderbird mit Mercedes-Benz 220 SE Coupé - Seiten 46 und 47

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Registrierter Benutzer (kostenlos)
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... hur 1410 kg aufzuweisen hat. Das Fehlen jeglichen Gegendrucks am Volant des 'Thundcrbird, verleitet Ungeübte all zu leicht, die von der Physik bestimmten Gefahrengrenzen in scharfen Kurven zu unterschätzen. Hat man sich aber daran gewöhnt, daß der 'Straßenkreuzer' noch lange nicht wegrutscht, wenn man längst das Gefühl hat, nur noch auf zwei Rädern zu fahren, dann bringt der Thunderbird auch eine erstaunliche Straßenlage zur Geltung. Exakter aber und zweifellos sportlicher ist hier das deutsche Fabrikat. Der Mercedes war in langen Kurven jagden dem von Freund Harry mit allen Raffinessen schonungslos gefahrenen Thunderbird klar überlegen. Auch auf steilen Berggeraden entwickelte der 220, trotz seiner unterlegenen PS-Zahl, mehr Temperament als sein 300pferdiger Kon kurrent. Die Bremsen waren bei beiden Wagen gleich gut, wobei noch ein Vorurteil mit Blickrichtung auf Amerika aus dem Weg geräumt werden muß. Das gefürch tete Fading das gefährliche Aussetzen der Bremsen, wenn sie heiß gefahren Ford Thunderbird Motor: Viertakt-Achtzylinder-V-Motor. Bohrung 103 mm, Hub 96 mm, Hubraum 6391 ccm. Leistung 255 DIN-PS bei 4600 U/min, maximales Dreh moment 59 mkg bei 2800 U/min. Verdichtung 10,5:1. 1 Fallstrom-Vierfach-Vergaser, zen trale Nockenwelle, Wechselstrom-Lichtma schine. Wasserkühlung mit Thermostat. Elektrische Anlage 12 ...
Quelle: Günther Gebhardt

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019