Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Unser Jüngster ist geboren - Fiat 500 - Hobby 9/1957 - Seite 28

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... (vollgetankt) 470 kg; Tankinhalt 21 Liter; Höchstgeschwindigkeit 85 km h; Normverbrauch 4,5 I 100 km, Preis: Cabrio-Limousine mit Falt dach (einzige Herstellungs art): 3390. DM plus 180. DM Heizung. willen sogar ganz nachdrücklich. Trotzdem ist auch die 'sparta nische' Ausführung des Wagens in ihren Details sehr solide. Der Fiat 500 wird (vorläufig) nur als Cabrio-Limousine mit selbst tragender Karosseric und mit einem einwandfrei schließenden und denkbar einfach zusammenklappbaren Faltdach gebaut. Leider ist dieses Dach das einzige wirkliche 'Fenster' des Wagens. Sowohl die vorderen als «uch die hinteren Scheibenpaare sind nämlich fest eingepaßt und lassen sich weder aufschieben, noch aufkurbeln. Lediglich die kleinen Verstellfenster sorgen für Luft, wenn man nicht das Dach zu I lilfe nehmen will. F.s wurde aber außerdem noch an einen Ausgleich gedacht. Unterhalb der Scheinwerfer befinden sich zwei dreiteilige Schürze, durch die über zwei seitliche Raupen Frischluft direkt ins Wageninnere gelangt. Diese Luftzufuhr wird durch Klappen geregelt und kann von innen leicht betätigt werden. Daß wir die Heizung bei der hochsommerlichen Temperatur, die während der Test fahrt herrschte, nicht gründlich ausprobiert haben, wird man uns gewiß verzeihen. Wir haben aber festgestellt, daß sie prompt anspricht. Freilich bleibt ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019