Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Überall vorne - Porsche 550 Spyder - Hobby 11/1954 - Seite 22

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium PRO Benutzer
  • Premium Light Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... hoch liegen die Werte für Be schleunigung und Spitzengeschwindigkeit. Es ist schwer, exakte Zahlen anzugeben, weil diese von den Übersetzungen abhängig sind, die man ver wendet. Auf der langen Geraden in Reims, wo man in einem leichten Gefälle gut Anlauf nehmen kann, kamen wir ziemlich genau auf 232 km/h Spitze, und das dürfte der günstigste Wert sein, der mit dem Wagen erreichbar ist. Normalerweise sind es maximal 220—225 km/h. Dabei muß der zweite Sitz abgedeckt sein und der Fahrer nur mit einem kleinen Rennscheibchen als Windschutz fahren. D e r K i l o m e t e r m i t s t e h e n d e m S t a r t w u r d e e i n mal mit 123,9 km/h Durchschnitt gemessen (29,1 D I E H E C K A N S I C H T g i b t einen Begriff von dervolikommenen Schönheit u n d f e i n e n Ä s t h e t i k d e s neuen Porsche-Typs. Sekunden); dabei kommt m a n a m E n d e d i e s e s ' s t e henden Kilometers' be reits in die Gegend von 200 km/h. Mit einem solchen Wagen ist man auch 1* als Sportfahrer nicht in ^ ^ den ersten 5 Minuten vertraut, man muß ihn viel vorsichtiger abtasten als einen langsameren Wagen. Auch muß man sich erst an die Wirkung des Sperr differentials gewöhnen, das eingebaut ist, um das Durchdrehen eines einzelnen Hinterrades in engen Kurven zu vermeiden, das aber beim Kurven fahren immer das Bestreben hat, den Wagen ge radeaus zu leiten. Damit macht man sich ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • FridayClassic20