Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

The Mustang - Ford's Experimental Sports Car - Technische Angaben (e) - Seite 2

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Registrierter Benutzer (kostenlos)
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... the engine and transmission units would have to be derived from an existing highvolume product line. An appraisal of units available within the Ford Motor Compay resulted in a choice between two power packs: the English Ford, 4-cylinder inline engine with conventional 4-speed trans mission unit and the recently announced German 12M (Cardinal) V-4 engine with FWD 4-speed transaxle combination. Both en gines have a capacity potential in excess of 1500 cc (approximately 92 cubic inches). The inline 4 and its associated transmis sion necessitated a conventional driveline ar rangement, while the V-4 and transaxle unit permitted a FWD with forward engine or a rear drive with engine located forward of the rear axle. In subsequent package studies it was found that the FWD approach, while being suitable for sedan vehicles, restricted the de velopment of a lowdrag frontend silhouette, so desirable in a sports car. Studies were there fore confined to a conventional driveline and a reardrive, midship engine arrangement. The comparison packages are shown in Figure 1. Midship Both packages were attractive for a sports car concept. The conventional approach al lowed a shorter overall length and easier accommodation of luggage. The mid - ship ar rangement allowed the development of a cleaner, lowdrag front end and offered im proved weight ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019