Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Saab 96 - 'was besonderes - Hobby 8/1961 - Seiten 92 und 93

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... entsprechend bessere Leistungen bringt. Im übrigen haben die Schweden bei der Ausstattung ihrer Motoren erfreulicherweise keine nationalen Skrupel. So suchten sie sich bei den Zusatz aggregaten in ganz Buropa das aus, was ihnen am besten paßte. Erwähnenswert noch, daß die Kraftstoffpumpe elektrisch betrieben wird. Fast hätten wir auf unserer ersten Fahrt eine kleine Katastrophe heraufbeschworen: Trotz, nicht gerade hochsommerlichen Temperaturen und keiner besonderen Überforderung gelang es dem Fahrer nicht, den Zeiger des Fernthermo meters daran zu hindern, den unabwendbaren Drang zur gefährlichen roten Markierung der Überhitzung zu zeigen. Unser SAAB konnte allerdings nichts dafür, der Fehler lag beim Tester, der etwas überheblich die Betriebs anleitung nur oberflächlich gelesen hatte. Unter der Haube sind nämlich listigerweise zwei Blechdecke) eingesetzt, die man in "normalen Breiten' herausnehmen muß, um dem Wagen die ihm gemäße Kühlung zu verschaffen. Sie sind wahr scheinlich nur für arktische Verhältnisse gedacht. Nach dieser kleinen Operation richtig gekühlt, entschädigte uns der Motor durch wirklich an sprechende Beschleunigungszahlen, und dies trotz einem Dreiganggetriebe! Was müßte erst mit einem gut abgestuften Vierganggetriebe (das übrigens gegen Aufpreis zu haben ist), besonders bei sportlichen Bergfahrten, aus ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.