Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Rolls-Royce Silver Shadow - Verkaufsbroschüre (1976) - Seite 16

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... kindlicher Freude wieder und wieder den Sitz. Und Sie werden ihnen sicher dieses Vergnügen gönnen. Das ein Wagen dieser Grösse und Qualität mit Servolenkung bestückt ist, wird Sie kaum überraschenvielleicht aber das Lenkgefühl und das leichte Ansprechen. Am Getriebeautomaten ist aber auch eine einzigartige elektrische Regelung vorgesehen. Die Lenksäule ist mit einem leichten, weich ansprechenden Wählschalter bestückt, der einen Servomotor am Getriebekasten steuert. Es gibt keine mechanische Verbindung und mithin auch keinen Leitweg für Geräusche oder Störschwingungen. Der Motor braucht Luft und hier bietet sich ein weiteres Beispiel für gut durchdachte Details. Die Luftversorgung ist so ausgelegt, dass reine und trockene Luft aus dem Wageninneren entnommen und nicht von aussen zugeführt wird, von wo Feuchtigkeit und Schmutz in den Motor gelangen könnten. Die meisten Wagen haben eine Anordnung von Klappen und Hebeln, durch die die Aussenluft eintritt, die dann gegebenenfalls erwärmt wird. Der Silver Shadow ist mit einer Klimaanlage bestückt, und die Klappen und Hebel werden durch Elektromotoren betätigt. Hiervon gehören 11 zu diesem System, dessen Kühlleistung der einer gewerblichen Eismaschine entspricht (das wurde in Texas getestet), und das die Heizkraft von vier normalen Heizkörpern besitzt. Als Ergebnis haben Sie das Klima Dieser zentrale ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Fribourg2020