Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Rolls-Royce Silver Shadow - Verkaufsbroschüre (1976) - Seite 15

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... eine Prüfung aller beweg lichen Teile im Rahmen mehrerer Probefahrten bis zu insgesamt 230km Länge. Die Prüfer verzeichnen alle ungewöhn lichen Geräusche oderSchwingungen. Sind sie geringfügig, so werden sie sofort an Ort und Stelle beseitigtdaher steht beim abgebildeten Wagen die Motorhaube offen. Ernstlichere Störungen werden im Werk behoben, und der Wagen wird erneut geprüft. Es ist sogar schon vorgekommen, dass Prüfer mit dem Ohr auf dem Boden des Gepäckraums herumfahren mussten, weil sich ein Geräusch einfach nicht orten liess. Die Probefahrten finden hauptsächlich auf den Strassen in der Umgebung des Werkgeländes statt. Einige davon sind so schlecht, dass bei diesen Fahrten garantiert alles klappert, das nur irgendwie klappern kann, st alles in Ordnung, so muss der Wagen vorder Vorbereitung auf die Auslieferung noch eine letzte Hürde nehmen: er wird für 1 5 Minuten einem regelrechten 'Monsun' ausgestzt, denn später sollen die Insassen ja auch dann trocken bleiben, wenn es Draussen nass ist. Kein Wunder also, dass die mechanischen Teile des Silver Shadows für drei Jahre oder 80.000 Kilometer garantiert sind. OBEN UND MITTE: Alle gefährdeten Flächen der Bodengruppe sind zum Schutz gegen Korrosion am Silver Shadow verzinkt. Weiteren Schutz bieten: ein Phosphatverfahren, eineTauchgrundierung, zwei Grundanstriche und zwei ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • HERO 1000 Mile Trial