Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Rasante Heckschleuder - "Mini-Miura" Abarth Scorpione - Hobby 3/1970 - Seiten 24 und 25

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... 11.1 9 700. 1 1 390. 79990. Iccm) lern) (cml lernt lern) (kg) iseel (km hl DM sfr o S natürlich, darum sind die Pedale leicht nach rechts versetzt. Mit großen Schuhen tritt man sich leicht auf die Fuße. Serienmäßig sind die Armaturen leider nicht vollzählig: Der Drehzahl messer ist zwar vorhanden, aber den Öldruck messer wie das Ölthermometer habe ich nach träglich einbauen lassen. Im Sommer habe ich den Scorpione stundenlang über die Autobahn gejagt, aber die Öltemperatur stieg dabei nie über 110°, wohl ein Zeichen dafür, daß der Motor thermisch gesund ist. Der Wasserkühler liegt übrigens vorn im Bug, um die Gewichtsverteilung des Wagens etwas auszugleichen. Ich: Macht das Fahren wirklich Spaß ? Urs: Ja, sehr! Das Vierganggetriebe läßt sich sehr gut schalten, die Kupplung greift weich ein, nur für die Bremse braucht man eine stramme Wade, sie könnte wirklich leichter zu betätigen sein. Man sitzt und sieht gut, und die Instrumente kann man prima ablesen. . . Ich: Wie steht es mit der Sicherheit? Urs: Von der Straßenlage sprach ich schon, daß man bei schnellen Kurven auf das plötz lich ausbrechende Heck aufpassen muß. Sonst Wie kommt man an den Motor heran? So nicht, sondern man muß vier Schrauben losen und hat freie Bahn. Rechts der 'Kofferraum': Hier paßt das Reserverad genau hinein. Ei n Scorpione ist eben ein ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • ClassicCarMarketing