Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Motorwelt Nr. 18 vom 14. September 1936 - Seite 20

Bild von Motorwelt Nr. 18 vom 14. September 1936 - Seite 20
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 3.80
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 87.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 155.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... verbirgt sich hinter diesen trockenen Zahlen! Eie haben sich durch ihrer Hände Werk, auch in Nachtschichten den Bau fördernd, in unablässigem Einsatz den Tank der Nation verdient und erworben. Wilh. Vonacker. Motorzhlmder aus Aluminium Seit einer ganzen Reihe von Jahren studieren Motorenund Kolbenbauer das Problem der Verwendung von Aluminium als Baustoff für Motorzylinder. Ursache dieser Versuchsund Forscherarbeiten, welche schon in den Jahren 1921—24 von der Ursprungsfirma der Elektronmctall, Cannstatt, zu einer Zeit vorgenommen wurden, als Letftnngserhohung unseres Fahrzeug-Motors durch Einführung des Leichtmetall-Kolbens angestrebt und erreicht wurde, war die Erkenntnis von der geringeren Wärmeleitfähigkeit des Graugusses und der wesentlich besseren Wärmeleitfähigkeit des Aluminiums Auch erschien es erwünscht, für Kolben und Motorzylinder gleiche Baustoffe zu verwenden, um möglichst gleiche Wärme- Dehnungswerte zu erreichen, wie dies früher bei Verwendung des Grangutz- Kolbcns der Fall war. Mangels einer Aluminium-Legierung genügender Verschleißfestigkeit wurden damals die Versuche der Elettronmetall, eingestellt. Das Problem felbst blieb jedoch bestehen und ist etwa vor Jahresfrist von dem englischen Konstrukteur N. C. Cross iusofern gelöst worden, als ein Einzylinder-Motorrad-Hochleistungsinotor (Iap 250 ccm) mit Aluminium- ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!