Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Mittelmotor-Flitzer - VW-Porsche 914 gegen Fiat X 1/9 und Matra Bagheera - Hobby 19/1974 - Seite 26

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Fiat mit einem Griff in den Bau kasten des Fiat 128 sowie des 128-Coupes. Ledig lich die Hinterachskonstruktion (Einzelradaufhängung an Schräglenkern. Quer lenkern und Federbeinen), für Mittelmotorfahrzeuge besonders wichtig, wurde völlig neu gebaut. Ebenfalls völlig neu mußte das Getriebegehäuse gebaut werden, da der An satz des Schaltungsein tritts gegenüber dem 128 seitenverkehrt lag. Wie eng bei diesen Mittelmotor-Autos Fahr freude und Getriebearbeit zusammenhängen, zeigte sich während unserer Kurverei durch Südfrank reich und die Pyrenäen. Besonders Fiat ist in dieser Hinsicht ein großer Wurf gelungen. Trotz querliegendem Motor läßt sich das Viergang getriebe leichtgängig und überaus exakt schalten. Im Gegensatz zum VW- Porsche, bei dem nicht nur die Plazierung der fünf Gänge gewöhnungsbedürf tig ist (wo sonst der 1 Gang liegt, ruht hier der Rück wärtsgang), sondern bei dem diese so nahe beiein anderliegen, daß bei schnellem Gangwechsel große Aufmerksamkeit er forderlich ist. Nicht sel ten landet man im falschen 'Eck', was der Boxermotor mit schrillem Aufheulen quittiert. So kam's, daß es der Porsche auf den kurvigen Bergstraßen trotz seiner 100 PS aus den 1971 ccm (die 80 PS-Version ist kaum mehr gefragt) nicht schaff te, den kleinen Fiat mit seinen 75 PS aus 1281 ccm entscheidend abzuhängen. Wenig ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Fribourg2020