Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Lamborghini 400 GT gegen Ferrari 330 GTC und Porsche 911 S - Motor Revue 60-4/1966 - Seite 29

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Premium
Lieber Leser, liebe Leserin,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
 
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
 
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»
attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
 
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»
attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Ver kehr, wo solch schnelle Wagen nur sehr selten voll ausgefahren werden können und Reisedurchschnitte in viel höherem Maße von verkehrsbe dingten Verhältnissen abhängen als von geringen Unterschieden in den Fahrleistungen. Selbst auf italieni schen Autobahnen, die im allgemei nen freier sind als die deutschen und auf denen vor allem viel weniger unnötig links gefahren wird, kommt es nur selten vor, daß man lange Zeit ohne Unterbrechung erheblich über 200 km/h fahren kann. So macht es letzten Endes im Gesamtschnitt nicht viel, ob die Höchstgeschwin digkeit bei 225 km/h liegt wie beim forsche, oder bei 250, wie es für seine Konkurrenten aus Italien der Fall ist. Viele Leute, die sich einen schnellen Wagen kaufen, möchten ihn auch gar nicht im Geschwindig keitsbereich über 200 km/h fahren. Aber es ist für sie sehr wichtig, daß er nach einer Bremsung möglichst schnell wieder auf 160 oder 180 kommt. In dieser Hinsicht ist der 911 S ein sehr schnelles Auto. Von 100 auf 160 braucht er, wenn der Fahrer dazu bereit ist, vom Getriebe vollen Gebrauch zu machen, weni ger als 13 sec. Ein Alfa-Romeo „Duetto" oder ein Mercedes 230SL, die nicht gerade lahme Autos sind, brau chen hierfür 50% mehr. Anders aus gedrückt läuft der Porsche schon 160, fektiven Fahrleistungen eines 911 S im praktischen Verkehr viel näher an denen der ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • AXA2020/2021