Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Fiat vs. VW vs. DKW im hobby Super-Test - hobby 16/1963 - Seiten 40 und 41

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium PRO Benutzer
  • Premium Light Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... so fahren, wie sie wohl in den meisten Fällen allsommer lich die Familienurlaubsreise antreten müssen — vollbeladen bis an den Kragen! Jeder Boxer muß vor dem Kampf auf die Waage. So auch unsere drei Supertest- Wagen. Der freundliche Herr an der Städtischen Waage, der sonst im allge meinen Mehlsäcke oder Kohlenwagen, im äußersten Falle aber Rindviecher zu wie gen hat, nahm es ganz genau. Streng nach den Werksangaben wurden die drei Wa gen mit Insassen bis an die äußerste Grenze der werksseitigen angegebenen Zuladung ausgewogen. Durch verschie dene Sandsäcke wurde ergänzt, was noch fehlte, und beim Umsteigen nahmen die leichteren Kollegen jeweils ihr Sand säcklein mit sich ins nächste Auto, um für alle drei Konkurrenten gleiche Be dingungen zu schaffen. Schon diese erste Belade prüfung gab ein paar interessante Aufschlüsse. Es zeigte sich nämlich, daß Kofferraum nicht 40 gleich Kofferraum ist und Inhaltsliter nicht gleich Inhaltsliter. Um unsere kom pletten Campingausrüstungen, also: Steil wandzelt, Zeltbetten, Gaskocher, Gas flasche, Schlafsäcke und was man sonst zu einem komfortablen Camping benötigt, unterzubringen, bedurfte es schon ge schickter Überlegungen. Der DKW mit seinem 320 Liter fassenden Kofferraum schluckte die Ausrüstung am besten; etwas knapper ging es beim Fiat mit seinen 290 Litern Inhalt zu. Zwar kann man den Fiat ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020