Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Fiat 1800 und 2100 - zwei neue Trümpfe - Hobby 4 1959 - Seiten 24 und 25

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium PRO Benutzer
  • Premium Light Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Panoramascheibe nicht nachge kommen ist, liegt wohl in erster Linie daran, daß man die harmonischen, im Profil fast symmetri schen Linien der Karosserieführung nicht stören wollte. Die Frontscheibe ist weit nach oben ge zogen, ein Vorteil, der allerdings durch die relativ geringe Kopffreiheit wieder etwas beein trächtigt wird. Die spitzen Dreiecke in den Fen sterausschnitten schrieen geradezu nach seitlichen Ausstellfenstern. So ist es eigentlich kein Wunder, daß man nun auch hinten Bclüttungsfcnstcrchcn eingebaut hat. Besonderes Augenmerk — und das wird jeder Autofahrer sicher begrüßen — hat man der stark gewölbten Rückscheibe angedeihen lassen. Sie hat nicht nur den vom 1200er her bewährten Dachwulst, der bei schnellem Fahren das Rückfenster freihält, sondern zudem noch eine eigene Belüftungsanlage, die das Beschlagen sowie Vereisen dieses zu Unrecht meist stiefmütterlich behandelten Fensters ver hindert. Die Amaturen mit dem I lorizontaltachomcter mit Drehwelle liegen gut im Blickfeld. Das Lenk rad ist groß und sehr steil, vielleicht hätte man es 24 doch aus Sicherheitsgründen trichterförmig ge stalten können. Wie gesagt — der Wagen wurde luxuriös, aber durchaus mit sportlicher Note konzipiert. So gesehen, stört auch der zwischen den Sitzen hochragende Getriebetunnel nicht allzusehr. Der sportliche Akzent wird auch durch sehr feste und in ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Fribourg2020