Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Citroën CX 2000 - die sparsame Sänfte - Hobby 24/1974 - Seite 28

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... uns ein Renault 16 TS, dessen Fahrer heftig gestikulierend uns zum Halt auf dem Rand streifen bat. Allein, der gute Mann brauchte keine Hilfe, sondern wollte lediglich wis sen, ob unser Auto einen Wan kelmotor wie der Birotor hätte. Er war sichtlich enttäuscht, als wir ihm den 'vieux moteur du camion' zeigten, auf der an deren Seite jedoch hochbefrie digt, als wir ihm erklärten, daß wir einen ganzen Tag durch Paris und nun auf der Autobahn lediglich eine halbe Tankfüllung verbraucht hätten, also rund 35 Liter auf 300 Kilometer. Das imponiert den Franzosen, aber auch uns! Man sitzt gut, sieht gut nach vorn und zu den Seiten, nicht ganz so gut durch die sehr schräge Heckscheibe nach hinten, die Bedienung der Instrumente ist ideal wie die Federung, kurz und gut, es macht wirklich Spaß, den Citroen CX zu fahren. Der Tankwart unterwegs freute sich darüber, daß man endlich einmal in einen großen Citroen hineinfassen kann. ohneSchwierigkeitenzu haben, die Hand wieder herauszu bekommen. Das bedeutet, daß durch die Queranordnung des Motors Platz ist für den Motor und seine Aggregate, aber auch für die Hydropneumatik und die an sie angeschlos senen Servoeinrichtungen. Was uns unverständlich blieb, das ist die Anordnung des Benzintanks im Heck, wo doch selbst die modernen 'Minis' wie der Audi 50 den Tank si cher vor ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019