Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Caramba Carrera - (historischer) Test Porsche 356 Carrera - hobby 1957/3 - Seite 32

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... mm; Boden freiheit 160 mm. Länge 3950 mm. Breite 1670 mm, Höhe 1310 mm; Wendekreis 11 m. Eigengewicht (vollgetankt) 840 kg. Tanklnhalt52l. Preise: Coupö DM 18500.—, Cabrio let DM 19700—, Speedster D M 1 7 7 0 0 . — Ring* braucht man nicht mehr viele Worte zu verlieren. Aller dings vermag ich nicht einzusehen, warum der Mittelschalthcbcl so geformt ist, daß man sich beim Einlegen des 3. Ganges jedes mal ein Stück vorbeugen muß. Der Motor sprang auch dann, wenn der Wagen bei etlichen Minusgraden die ganze Nacht im Freien gestanden hatte, morgens stets willig an. Bei modernen Motoren ist das an sich eine Selbstverständlichkeit, die nicht be sonders hervorgehoben zu werden braucht. Der 'Carrcra' ist aber auch in dieser Hinsicht insofern ein Sonderfall, als seine beiden Solex-Pallstrom-Doppelvergascr keine Kaltstartvorrich tung besitzen; einen 'Choke' wird man am Armaturenbrett also vergeblich suchen. Statt dessen verfährt man so: Nach demEinschalten der elektrischen Brennstoffpumpen tritt man das Gas pedal zweibis dreimal langsam voll durch und spritzt dabei durch die Beschleunigerpumpen Benzin in die Ansaugleitungen. Dann geht man mit dem Pedal auf Halbgas zurück, dreht den Zündschlüssel zum Einschalten des Anlassers ganz nach rechts — und schon ist der Motor 'da*. Nicht zufrieden waren wir mit der serienmäßig eingebauten ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox