Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

BMW 700 Coupé im Test - Automobil Technik und Sport 7 1960 - Fortsetzungsseite

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... noch Reserven hat, die für den Normalmotor bei Normalgeschwindigkei ten hinsichtlich der Lebensdauer recht positiv ausgelegt werden können. Der von mir geschundene Motor wurde ab und an einmal reichlich warm, wie es bei Luftgekühlten entgegen der Fama aufzutreten pflegt, wenn man am langen Berg nicht rechtzeitig herunterschaltet, er dieselte auch nach, jedoch nahm er solche Gewaltkuren nicht übel, was uns im Interesse manches Anfängers zu wissen wich tig war. Überraschend positiv war das Kurvenverhalten. Nach üblichen Vorstellungen müßte der 700 ein echter. Über steuerer sein. Man möge es mir in Untertürkheim nicht übel vermerken, wenn ich beim 700 an den 220 SE erinnert wurde ' mit seinem absolut neutralen Verhalten in der Kurve. Beim 700 begünstigen diesen Eindruck die spurund sturzkonstant geführten Längsschwingen an der Vorderachse und die leicht angestellten Schwingen der Hinterachse, die die Lenkung unterstützen und dem Übersteuern entgegenwirken. Das neutrale Verhalten bringt es mit sich, daß Kurven sicherer und von Könnern schneller durchfahren werden können, ein uns sehr wich tig erscheinendes Moment. Das soll hier betont sein, daß man sich im 700 nicht nur ausgesprochen sicher fühlt, sondern es auch ist, wenn man Gasfuß und Bremse von der Vernunft führen läßt und weniger vom Gefühl, daß hier schon gar nichts ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019