Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 7 / 1991 vom 14. Februar 1991 - Seite 41

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... das hintere Wagendeckund nicht zuletzt die Gürtellinie. Diese bildete die Basis für eine in Kontrastfarbe gehalteneellipsenförmige Seitenfensterumrahmung. Gemäss Insider-Informationen könnte General Motors für das Modelljahr 1993 ein CoupeMonte Carlo wieder aufleben Nr. 7/14. Februar 1991 lassen. Das Schauobjekt dientnun vorerst einmal für das Testen der Publikumsreaktionen. Man müsste für ein solches Design eigentlich begeisterte Zustimmung erwarten. Der Concept Monte Carlo wurde auf dem Chevrolet Lumina aufgebaut. Unter seiner wie beim Corvette als ganze Einheit nachvorne klappbaren Fronthaube verbirgt sich ein 200 PS leistender 3.4-Liter-V6 neuer Generation: Er ist mit obenliegendenNockenwellen und Saugrohreinspritzung versehen. SeinAuspuffgeräusch wird mittels elektronisch erzeugter Interferenzschwingungen neutralisiert. Der Kraftübertragung dientein automatisches Vierstufengetriebe, und die Lenkung ist miteinem variierenden Servo - geringe Wirkung bei schnellerFahrt, stärkere Wirkung beim Parkieren - ausgerüstet. Zu denweiteren technischen Eigenheiten zählen ein ABS, 18-Zoll-Rä- der mit Turbodesign sowieDoppelauspuff. Wenngleich das ferngesteuerte aufschliessbareInterieur durch grosszügige Fensterflächen aufgehellt wird,so sollte ein allzu starkes Aufheizen doch dank der Ultraviolettstrahlenreflexion von Frontund Heckscheibe ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • ZG Archiv AMS 2019