Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 64 / 1929 vom 26.Jul.1929 - Seite 1

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... bedeutenden Aufgaben. Die an sie gestellten Begehren sind ausserordentlich gross. Ausbau der Linien, Umbau von Strecken, Erweiterung von Bahnhofund Stationsbauten, Anschaffung von Lokomotiven und Wagen usw. erheischen neue Millionen. Dazu gesellen sich die vielen Fahrplan-Wünsche, denen allen nachzukommen für die Bundesbahnen fast unmöglich ist. Daneben arbeitet das Automobil, und dies mit Erfolg. Wie das Halbjahresergebnis unserer General-Zolldirektion zeigt, hat die Motorisierung der Strasse in der Schweiz noch lange nicht ihren Höhepunkt gefunden. Aber wohl verstanden, es wächst nicht nur die Anzahl der Personenund Lastwagen, in gleichem Masse schreitet auch die technische Vervollkommnung des Automobils fort, die den Wagen bequemer und ausdauernder gestaltet hat und wesentlich dazu beiträgt, das& die-Zähl der gefahrenen'Kilometer eine weit, grössere ist als dies in den Vorjahren noch möglich war. Und dabei stehen wir, -wie gesagt, noch lange nicht am Ende unserer automobilistischen Entwicklung. Wie ein Artikelschreiber in der « Neuen Zürcher Zeitung» ganz richtig bemerkt, hat der amerikanische Grosskraftwagen mit seinen hundert Plätzen und seinem Rohölmotor bei uns noch keinen Eingang gefunden. Aber er wird auch bei uns seinen Einzug halten; der Autoomnibus wird sich noch in ganz anderer Gestalt zeigen und das Lastautomobil mit seiner ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer