Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 53 / 1948 vom 15.Dez.1948 - Seite 6

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... der es mit dem schienengebundenen Verkehrsmittel weitgehend aufnehmen kann. Zwar ist es zwecklos, die Augen vor der Tatsache verschliessen zu wollen, dass der Trolleybus sogar samt einem Anhänger das Fassungsvermögen eines modernen Zweioder gar Dreiwagenzuges der Strassenbahn nicht erreicht; diesem Minus steht jedoch nicht nur das Plus grösserer Anfahrbeschleunigungen und namentlich höherer Biemsverzögerungen gegenüber, sondern vor allem der gewaltige Vorteil, dass sich der Trolleybus in den allgemeinen Verkehrsfluss einfügt und damit seinen Weg auch in Strassen findet, die dem Tram verschlossen sind. Diese Gegenüberstellung der grundsätzlichen Vorund Nachteile der beiden Nahverkehrsmittel und eine entsprechende theoretischabstrakte Absteckung ihrer Verkehrsaufgaben hindert freilich nicht, dass die praktische Entscheidung zugunsten des einen oder anderen Vehikels im Einzelfalle mannigfache Probleme aufwirft. Bei der Wahl zwischen Strassenbahn und Trolleybus kommt es einmal sehr darauf an, ob es sich um Ausbau oder Modernisierung bereits bestehender Verkehrslinien oder aber um die Schaffung gänzlich neuer Verbindungen handelt. Massgebend ist im ersteren Falle dann weiter der Erhaltungszustand der schon bestehenden festen Anlagen und des bereits vorhandenen Rollmaterials, während im zweiten Falle sehr viel Gewicht auf die Frage zu legen ist, ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • HERO 1000 Mile Trial