Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 53 / 1948 vom 15.Dez.1948 - Seite 13

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium PRO Benutzer
  • Premium Light Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Fahrzeug auch das Geschütz ausfällt, während gezogene Geschütze bei Panne der Zugmaschine an andere Motorfahrzeuge gehängt werden können. Für den technischen Unterricht, das Fahren und den Unterhalt werden etwa 50 % der zur Verfügung stehenden Zeit verwendet. Es mag dies erstaunlich viel scheinen, aber es macht sich bezahlt. Einmal wörtlich, indem die Kosten für Reparaturen gesenkt werden können, dann aber im Sinne der dauernden Marschbereitschaft der Truppe. Gründlicher Parkdienst erzieht die Leute auch zur Genauigkeit und Pflichterfüllung im kleinen (der Parkdienst im Innern eines Panzer Jägers ist alles andere als angenehm!) und lehrt sie Freude an säubern und gepflegten Fahrzeugen, wobei die Pflege aber wichtiger als die Sauberkeit ist. FOK PANNENFAHRZEUGE. Zum Abschleppen reparaturbedürftiger Panzerjäger werden GMC-cWrecker»-Kranenwagen verwendet, die den Tiefbettanhänger mit zahlreichen Laufrädern schleppen. Der Fahrunterricht beginnt wie mit einem normalen Fahrzeug mit Schaltübungen und nochmals Schaltübungen und sehr früh mit «Slalomfahren » auf der Allmend. Die Schwierigkeit beim Fahren besteht in erster Linie im sehr beschränkten Gesichtsfeld, so dass der Fahrer das Gefühl für die Grosse seines Wagens, die Breite (er sitzt nicht in der Mitte), die Kurven und die Bodenbeschaffenheit erwerben muss. Man muss es auch zuhanden der übrigen Strassenbenützer ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • FridayClassic20