Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 47 / 1953 vom 04.Nov.1953 - Seite 21

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Aufgabe, den privaten Automobilbesitz zu erleichtern. Das Hauptgewicht wird auf die Mechanisierung der Landwirtschaft und auf die Lösung von öffentlichen Transportaufgaben gelegt. Es sind also die Lastwagen, Traktoren und Autobusse, die in erster Linie vermehrt werden müssen. Entsprechende Fabriken bestehen in Argentinien nicht. Es kommt daher nur der Import fertiger Nutzfahrzeuge oder deren Montage in Frage. Die Regierung hat, als erste Auswirkung des Fünf jahresplanes, namhafte Aufträge für die Beschaffung von Autobussen und Traktoren an Deutschland und England vergeben. Der Anteil der Importe aus den USA beträgt nur etwa 30 %. In den argentinischen Montagewerken von General Motors, Ford und International Harvester ist die Produktion nicht in Gang gekommen. Diese Betriebe beschränken sich auf den Ersatzteildienst und auf das Reparaturwesen. Die letzten namhaften Automobilimporte fanden im Jahre 1947 statt und erreichten 84300 Stück, worin Personenwagen und Nutzfahrzeuge inbegriffen sind. Schon im folgenden Jahre sank der Import auf 14 925 Stück. Dann mussten die Devisenzuteilungen für den Ankauf von Motorfahrzeugen derart beschränkt werden, dass in den Jahren 1949 und 1950 nur noch 3600, bzw. 2450 Fahrzeuge dem Bestände neu zugeführt werden konnten. Während die Importe im Jahre 1947 den ersten Nachholbedarf nach dem Kriege noch einigermassen zu ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019