Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 46 / 1970 vom 29.Okt.1970 - Seite 19

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Das offizielle Debüt des als zweiund viertürige Limousine sowie als Voyage (Station Wagon) lieferbaren Ascona 16 findet am kommenden Turiner Autosalon statt. Die In ; der: .Schweiz - erhältlichert Ausführungsvarianten. Äscbnä *16 Standard, Ascona 16 S, Ascona 16 L (Deluxe) und Ascona Voyage -werden voraussichtlich erst ab Januar 1971 ausgeliefert. Trotz seiner einfachen technischen Grundkonzeption kann der in Fabrikation und Unterhalt anspruchslose Ascona 16 als ein technisch verfeinertes Produkt bezeichnet werden. Wie es die Erfahrungen mit dem Manta gezeigt haben, bietet die gewählte Fahrwerkkonstruktion in Verbindung mit der hervorragerid geführten starren Hinterachse ein hohes Mass an Fahrsicherheit. Bei dem eingebauten 1,6-Liter- OHC-Vierzylinder handelt es sich um eine Weiterentwicklung des bewährten Rekord-Triebwerkes. Die parallel in die keilförmigen Verbrennungsräume mündenden Ventile werden von der seitlich im Kopf liegenden Nokkenwelle über Stössel und Kipphebel serund Benzinpumpe gut zugänglich angeordnet. Die schwächere Ausführung des 1,6- Liter-Motors leistet bei einer Verdichtung von 8,2:1 68 DIN-PS bei 5200 U/min und kann' mit Normalbenzin betrieben werden. Das beste Drehmoment dieses in der Ascona Standardversion eingebauten Triebwerkes beträgt 11 mkg bei 3400 U/min. Ascona Voyage — Der auf Wunsch mit Holzfurnierverkleidung ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Motorex