Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 45 / 1980 vom 30.Okt.1980 - Seite 47

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... heisst es: Mit den entsprechend ausgewählten, zum Teil auch glasfaserverstärkten Kunststoffen ist eine Gewichtsreduktion gegen- über der Blechkonstruktion von 40 bis 50 % möglich. Nicht selten ist allerdings die Substitution der anderen, herkömmlichen metallischen Werkstoffe mit einem Kostenzuwachs verbunden. Dieser Mehrpreis wird aber durch Gewichts-Volumenminderung und die längere Nutzungsdauer kompensiert. Bayer zeigte auf der SITEV 80 in Genf zahlreiche Einsatzbeispiele im Fahrzeug-Aussenbereich, und zwar nicht nur Stossfänger und Rundumschutz, sondern auch ganze Karosserieelemente. Frontund Heckteile, Kotflügel, Geräuschabschirmkapseln beim Dieselmotor usw. Dazu Bayer: gefährdeten und anfälligen Bauteil und ausserdem weniger Bagatellschäden. Die erreichbare 'Energieeinsparung machte das Beispiel der Motor- Abschirmkapsel unter dem Dieselmo- ' tor eines Passat deutlich. Das grossflächige Abdeckelement wurde zu- Bild 1 - Heute noch hat der Kunststoff in der Innenausstattung vorrangige Bedeutung (Beispiel Golf). Allmählich führt er sich nun aber auch im Karosserie-Aussenbereich ein. «Ein Kotflügel aus Stahlblech, der in der Rohkarosserie kein tragendes Element darstellt, kann durch Chemiewerkstoff ausgetauscht werden (Bild 3). Erste Prototypen aus PUR glasfaserverstärkt brachten bereits eine Gewichtseinsparung von mehr als 25 ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox