Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 45 / 1980 vom 30.Okt.1980 - Seite 3

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... war schon seit geraumer Zeit fertiggestellt. Rechts neben dem Tunnelportal die Kommandozentrale. Freie Fahrt in der Taubenlochschlucht Wer mit den geographischen Verhältnissen im Jura nicht vertraut ist, hat vielleicht Schwierigkeiten, die am 28. Oktober erfolgte Eröffnung von zwei zusätzlichen Fahrspuren in der Taubenlochschlucht in ihrer ganzen Bedeutung zu würdigen. Für den Kanton Bern aber ist die von der Grimsel in den Jura führende Nord-Siid-Verkehrsachse eine eigentliche Schlagader. Der Abschnitt Biel-Sonceboz der T 6 bildet zwischen der vue des Alpes und der Klus von Balsthal auf eine Distanz von 70 km die einzige wintersichere Verbindung zwischen dem Mittelland und dem Jura. Seit den fünfziger Jahren ist das Engnis der Taubenlochschlucht als schlimmes Nadelöhr berüchtigt. Dass die T 6 zudem politische Brisanz enthält, hat sich in der Vergangenheit immer wieder gezeigt. Mit Recht drängten die Jurassier, die selber über keinen Meter Autobahn verfügen, auf einen schnellen, gutausgebauten Anschluss ans Schweizer Nationalstrassennetz. Zwar liegt die Erfüllung dieses Postulats noch in weiter Ferne, ein Anfang für die künftige Transjurastrasse aber ist immerhin gemacht. Sie sieht aus wie eine Autobahn mit überbreitem Mittelstreifen, die. T6 in der Taubenlochschlucht. In Wirklichkeit handelt es sich aber um eine richtungsgetrennte, ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • OldtimerUrlaubsreisenOkt2019